Streit um Hill-Speicher am Hafen
B-Side soll Mieter werden – aber nicht Eigentümer

Münster -

Die Initiative B-Side fühlt sich von der Stadt hintergangen, die Ratsparteien indes möchten auf Nummer sicher gehen und haben festgelegt, dass der alte Hill-Speicher in städtischer Regie umgebaut wird – und dann auch als städtische Immobilie geführt wird. Von Klaus Baumeister
Mittwoch, 11.12.2019, 06:50 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 11.12.2019, 06:50 Uhr
Die B-Side am Stadthafen soll in den umgebauten Hill-Speicher ziehen. Doch jetzt gibt es Streit mit der Stadt.
Die B-Side am Stadthafen soll in den umgebauten Hill-Speicher ziehen. Doch jetzt gibt es Streit mit der Stadt. Foto: Matthias Ahlke
Bringt die Stadt Münster die Kulturinitiative B-Side am Hafen um die Früchte ihrer Arbeit? Oder geht die Stadt auf Nummer sicher, weil sie der Finanzkraft der B-Side-Mitstreiter nicht traut? Auf jeden Fall gibt es Streit. Die B-Side-Initiative möchte im alten Hill-Speicher am Hafen ein selbst verwaltetes Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft schaffen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7124339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Fuß- und Radweg entlang des Kanals bei Regen nicht benutzbar
Die Westseite des Kanalufers ist als Radweg zwischen Münster und Hiltrup ideal
Nachrichten-Ticker