Weihnachtsmarktstudie
Städtevergleich: Glühweinpreise in Münster moderat

Münster -

Moderates Münster: Die Glühweinpreise auf den Weihnachtsmärkten der Stadt liegen mit durchschnittlich drei Euro pro Tasse im Bundesvergleich im unteren Mittelfeld, besagt eine Studie. Die sagt auch, wo es am teuersten und am günstigsten ist.

Mittwoch, 11.12.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 11.12.2019, 08:02 Uhr
Auf Münsters Weihnachtsmärkten kostet der Glühwein laut Studie im Schnitt drei Euro.
Auf Münsters Weihnachtsmärkten kostet der Glühwein laut Studie im Schnitt drei Euro. Foto: Karsten Ziegengeist

Die Glühweinpreise auf Münsters Weihnachtsmärkten liegen mit durchschnittlich drei Euro pro Tasse im Bundesvergleich im unteren Mittelfeld. Zu diesem Ergebnis kommt der Event-Veranstalter „Activa Event-Management“ in seiner Weihnachtsmarktstudie .

Am teuersten ist der Glühwein demnach in Nürnberg. Dort kostet ein Becher im Durchschnitt 3,75 Euro. Mit 2,75 Euro pro Tasse finden Weihnachtsmarktbesucher den günstigsten Glühwein in Mannheim, Schweinfurt und Wiesbaden, heißt es in der Studie. Durchschnittlich koste die Tasse Glühwein auf deutschen Weihnachtsmärkten 3,13 Euro.

Die Weihnachtsmärkte 2019 in Münster

1/6
  • Immer ein beliebter Treffpunkt: Der Glühweinstand im Rathausinnenhof. Der größte und älteste Weihnachtsmarkt in Münster bietet eine große Auswahl an Schmuck- und Kunstgewerbeständen, ein Kinderkarussell und vielseitige kulinarische Angebote für Groß und Klein. Er öffnet, wie alle Weihnachtsmärkte in Münster, am 25. November. Der Weihnachtsmarkt am Rathaus ist bis zum 23. Dezember geöffnet.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Eine sechs Meter hohe Holzpyramide, ein prächtige Krippe und eine Märchenwelt sorgen für weihnachtliche Stimmung auf dem Aegidii-Weihnachtsmarkt. Neben vielen attraktiven Verkaufsständen lockt zudem ein schönes Glockenspiel, das zu jeder halben Stunde erklingt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Am Fuße von St. Lamberti öffnet der Lichtermarkt seine Buden. Umgeben von historischen Bogenhäusern und neben einer großen Weihnachtstanne funkeln dort Lichter und Weihnachtsschmuck um die Wette. Ein weiteres Kennzeichen sind die kleinen blauen Spitzdachhäuschen. Der Lichtermarkt schließt bereits am 22. Dezember.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Rund um das Denkmal des münsterschen Kiepenkerls ist wieder ein kleines Weihnachtsdorf angesiedelt. Urige Stände mit westfälischen Spezialitäten und vielfältigem Kunsthandwerk laden hier ebenso zum Verweilen wie zum gemütlichen Genießen ein. Denn das Weihnachtsdorf am Kiepenkerl bietet auch kulinarische Angebote.

    Foto: Tim Lehmann
  • Der Jüngste unter den Fünfen: Der Giebelhüüskesmarkt erfreut seine Besucher mit jeder Menge Handwerkskunst und einer Vielzahl besonderer Leckereien. Die einzigartigen Kulisse der Überwasserkirche verleiht ihm zudem ein besonders romantisches Ambiente. Wie der Lamberti-Lichtermarkt schließt auch der Giebelhüüskesmarkt bereits am 22. Dezember.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Der Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenhof lockt mit westfälischen Köstlichkeiten und jeder Menge Handwerk. An allen vier Adventswochenenden öffnet der Markt  samstags und sonntags von 12 bis 19 Uhr. Der Eintritt in das Freilichtmuseum kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 3 Euro.

    Foto: Anna Spliethoff

Für viele Städte ist das Geschäft mit den Weihnachtsmärkten laut Studie ein wichtiger Wirtschaftstreiber, von dem nicht zuletzt auch die Tourismusbranche profitiert. Der Bundesverband Schausteller und Marktkaufleute schätzt, dass die rund 2500 deutschen Weihnachtsmärkte jährlich von rund 160 Millionen Gästen besucht werden und dabei fünf Milliarden Euro umsetzen, heißt es abschließend.           

Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenhof 2019

1/5
  • Am Samstag (30. November 2019) öffnete der Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenhof seine Tore.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • „Keine Einkaufshektik und niemand, der einen im Getümmel anrempelt, weil er es eilig hat. Dafür Atmosphäre und die Besinnlichkeit, sich auf das Gebotene konzentrieren zu können. So muss ein entspannter Adventsnachmittag sein“, bewertet eine Besucherin den Markt auf dem Gelände des Freilichtmuseums.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Musikalische Untermalung: Im Saal singt der Marine Shanty Chor Münster.

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Der Westfälische Weihnachtsmarkt findet 2019 an allen vier Adventswochenenden von 12 bis 19 Uhr statt. 

    Foto: Helmut Etzkorn
  • Tickets kosten sechs Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder. Der Familientarif liegt bei 15 Euro.  

    Foto: Helmut Etzkorn
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7124345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Erster Stammtisch für Wilsberg-Fans
Für Münster fast schon Routine
Nachrichten-Ticker