Probleme mit der Zeitschaltuhr
Kesslerweg: Volle Pulle Festbeleuchtung

Münster -

Brauchen Wertstofftonnen eine permanente Festbeleuchtung? Jedenfalls nicht in der Nacht, wenn sich sowieso niemand um die Tonnen kümmert. Das Problem ist offenbar eine kapriziöse Zeitschaltuhr; es gilt mittlerweile als behoben.

Freitag, 13.12.2019, 21:45 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 21:50 Uhr
Ein Champions-League-Spiel? Nein, das Flutlicht beleuchtet nur ein paar Wertstofftonnen, die auf ihren Versand warten. Mittlerweile sollte das Problem mit der Zeitschaltuhr behoben sein.
Ein Champions-League-Spiel? Nein, das Flutlicht beleuchtet nur ein paar Wertstofftonnen, die auf ihren Versand warten. Mittlerweile sollte das Problem mit der Zeitschaltuhr behoben sein. Foto: privat

Für die ältere Generation ist der Ruf „Licht aus!“ noch mit dem Gedanken an Geldverschwendung verbunden. Jüngere denken heute vermutlich eher an Klimawandel, Lichtverschmutzung und Naturschutz. In jedem Fall: Die Einstellung, dass elektrisches Licht nicht ohne Sinn und Zweck brennen sollte, ist heute generationsübergreifend mehrheitsfähig.

Umso mehr ärgerte es die Nachbarn und Anlieger des Kesslerwegs, dass auf einem Grundstück am Rand des Gewerbegebiets des nachts rund um die Uhr die Lichter brannten. Und zwar schon seit Wochen – ohne dass auf dem fraglichen Lagerplatz eine Menschenseele zu sehen gewesen wäre. „Wie eine Highend-Stadionbeleuchtung – eine unglaubliche Energieverschwendung“, empörte sich ein Anwohner. Wochenlang habe er vergeblich versucht, Nutzer und Eigentümer des Geländes auf das Problem aufmerksam zu machen. Doch das Licht blieb an. Nächtelang.

Komplexe Zeitschaltuhr

Nutzer sind ganz offensichtlich die Abfallwirtschaftsbetriebe AWM. Auf dem Platz werden unübersehbar die neuen Wertstofftonnen gelagert, die derzeit ausgeliefert werden, bestätigt AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp. Doch die Lichtanlage sei „eine Problematik, die der Vermieter klären muss.“

Vermieterin ist die LVM. Deren Sprecherin Rafaela Kiepe versichert, das Problem sei bekannt: „Das Licht soll eigentlich nur angehen, wenn es während der Arbeitszeit schon dunkel ist.“

Wissenswertes rund um die neue Wertstofftonne in Münster

1/9
  • Zahlen zur Umrüstung:

    Insgesamt 50.000 Wertstofftonnen lösen im Stadtgebiet Münster den Gelben Sack ab - als Ergänzung zu Restmüll-, Bio- und Papiertonne.

    Zum Vergleich: Pro Jahr wurden etwa 7,5 Millionen Gelbe Säcke verteilt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Zielsetzung der Einführung der Wertstofftonne:

    In Münster erfolgt der Wechsel, damit künftig mehr Wertstoffe wiederverwendet werden. Ein weiterer Grund ist, dass die Gelben Säcke häufig für Ärger gesorgt haben, wenn Säcke aufgeplatzt sind oder von Tieren aufgerissen wurden, sodass sich der Inhalt auf Straßen und Bürgersteige verteilte.

    Foto: Ulrich Gösmann
  • Das gehört in die neue Tonne:

    Verpackungen wie Aufschnittfolien, Frischhaltefolien, Kunststoffflaschen (von z. B. Weichspüler und Waschmittel), Joghurtbecher, Milch- undSaftkartons, Konservendosen, Plastiktüten, Tiefkühlverpackungen (beschichtet)

    Kunststoffe wie Eimer, Gießkannen, Kanister, Kunststoffschüsseln, Klappkisten, Spielzeuge

    Metalle wie Aluminiumfolien und -schalen, Bestecke, Dosen, Töpfe und Pfannen, Scheren, Werkzeuge

    Foto: Oliver Werner
  • Das darf nicht in der Wertstofftonne entsorgt werden:

    Glas, Papier, Porzellan, Keramik, Textilien, Holz, CDs, DVDs, Altbatterien, E-Geräte, schadstoffhaltige Abfälle und unter anderem Windeln

    Foto: dpa
  • In welchen Größen werden die neuen Tonnen ausgeliefert? 

    Die Wertstofftonne gibt es mit einem Fassungsvermögen von 120, 240, 660 und 1100 Liter. 

    Orientiert an dem Volumen einer Restmülltonne gelten folgende grundsätzliche Regelungen:
     - Wer eine Restmülltonne mit einem Volumen von bis zu 90 Liter hat, bekommt eine 120 Liter Wertstofftonne.

    - Wer eine Restmülltonne ab 120 Liter hat, bekommt eine Wertstofftonne mit einem Volumen von mindestens 240 Liter.

    Es ist aber möglich, bei Bedarf eine größere Tonne zu erhalten. Für den Tausch fallen keine Kosten an.

    Foto: Oliver Werner
  • In welchen Abständen werden die Wertstofftonnen entleert?

    Der 14-tägige Abfuhrrhythmus wird beibehalten. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) fahren 22 Prozent der Tonnen ab, 78 Prozent übernimmt Remondis.

    Als kommunaler Entsorger in Münster sind die AWM zuständig für die Altstadt, den Bereich Innenstadtring sowie die Aaseestadt (im Foto gelb markierter Bereich). Im Auftrag der Dualen Systeme ist das Unternehmen Remondis zuständig für folgende Stadtbezirke und Stadtteile: Geist, Schützenhof, Düesberg, Mitte-Nordost, Münster-West, Münster-Nord, Münster-Ost, Münster-Südost und Münster-Hiltrup.

    Foto: WN
  • Wie viele Gelbe Säcke passen in eine 240-Liter-Wertstofftonne?

    In eine 240-Liter-Wertstofftonne passt ungefähr der Inhalt von fünf Gelben Säcken.

    Foto: Ulrich Gösmann
  • Welche Kosten entstehen durch die Umrüstung?

    Pro Einwohner und Jahr rechnen die AWM mit einer Gebührenerhöhung zwischen 2,50 und drei Euro. 

    Foto: Matthias Ahlke
  • Was ist, wenn die Wertstofftonne für die anfallende Entsorgungsmenge nicht ausreicht?

    Wenn einmal ungewöhnlich viel  Verpackungsabfälle entsorgt werden müssen, gibt es die Möglichkeit, die Verpackungsabfälle/stoffgleichen Nichtverpackungen an den Recyclinghöfen der AWM zu entsorgen.

    Foto: Ulrich Gösmann

Es soll dunkel bleiben

Doch die überaus komplexe Zeitschaltuhr, deren Steuerung für die Mieter unzugänglich in einem Nebengebäude untergebracht ist, habe mehrfach ihren Dienst versagt und auf Dauerbetrieb geschaltet. Zwei Mal habe ein Reparatureinsatz nicht viel gebracht. Zuletzt habe man am Mittwoch „das System komplett resettet“. Jetzt sollte es eigentlich dunkel bleiben.

Und wenn nicht? „Wir sind dankbar, wenn uns die Nachbarn darauf hinweisen“, betont Rafaela Kiepe. „Dann kümmern wir uns natürlich. Es sollte möglichst energiesparend laufen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7130871?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Unfall auf der Wettringer Straße : Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Nachrichten-Ticker