Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst
Drei Schwerverletzte bei Unfall am Albachtener Ortsausgang

Münster-Albachten -

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagabend auf der Dülmener Straße kurz hinter dem Ortsausgang Albachten in Richtung Bösensell ereignet. Aus noch ungeklärter Ursache stießen gegen 22.15 Uhr zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Drei Menschen erlitten schwere Verletzungen.

Samstag, 14.12.2019, 10:39 Uhr aktualisiert: 14.12.2019, 10:55 Uhr
Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst: Drei Schwerverletzte bei Unfall am Albachtener Ortsausgang
Foto: Helmut Etzkorn

Durch die Wucht des Aufpralls wurde aus einem Mercedes der Motorblock komplett herausgeschleudert. Der zweite Wagen landete im Straßengraben. Die Feuerwehr brauchte rund 30 Minuten, um die beiden eingeschlossenen Insassen aus dem völlig zerstörten Auto zu befreien.

Insgesamt wurden bei dem Unfall drei Menschen schwer verletzt. Weil die Straße von Trümmerteilen übersät war und Öl auslief, musste ein großer Abschnitt der Fahrbahn komplett gereinigt werden. Die Vollsperrung dauerte bis weit nach Mitternacht.

Die Feuerwehr Münster war mit rund 40 Kräften im Einsatz. Unterstützt wurden sie durch einen Rettungswagen und einen Notarzt aus dem Kreis Coesfeld.

alb1

Durch die Wucht des Aufpralls wurde aus einem Mercedes der Motorblock komplett herausgeschleudert. Foto: Helmut Etzkorn

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7131943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Neuer Plan gegen alte Probleme
Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel an deutschen Krankenhäusern bei.
Nachrichten-Ticker