Teststrecke für „intelligente“ Straßenlaternen
Wann wird’s mal wieder richtig dunkel?

Münster -

Natürlich stehen bei der neuen Teststrecke für adaptives Straßenlicht die Energieeinsparungen im Vordergrund. Dass aber die Lichtverschmutzung jetzt nicht noch weiter zunimmt, ist ein wichtiger Nebeneffekt. Für Radfahrer ist ohnehin etwas ganz anderes entscheidend ...

Samstag, 21.12.2019, 14:00 Uhr
Zwischen Vahlbusch und Osttor wurde in Hiltrup eine Teststrecke für eine adaptive Straßenbeleuchtung angelegt.
Zwischen Vahlbusch und Osttor wurde in Hiltrup eine Teststrecke für eine adaptive Straßenbeleuchtung angelegt. Foto: hpe

Wenn es stimmt, dass die drei Weisen aus dem Morgenland einem Stern zur Krippe folgten – dann hätten sie sich in Münster wohl verirrt. Wie in jeder anderen größeren Stadt ist der Sternenhimmel kaum noch zu sehen. Es ist nachts einfach zu hell. Intelligente Straßenlaternen könnten eine Lösung sein.

Wer seit dieser Woche in Hiltrup mit dem Fahrrad am Kanal entlangfährt, dem geht im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht auf. Viel wichtiger ist allerdings, dass es hinter einem auch wieder ausgeht: Eine 1,5 Kilometer lange Teststrecke mit mehr als 40 intelligenten Lichtpunkten wurde in dieser Woche in Betrieb genommen. Es ist der erste von insgesamt sechs Bauabschnitten auf der Kanalpromenade.

Energie einsparen

Mit der „Beleuchtung auf Abruf“ können bis zu 70 Prozent Energie gegenüber einer konventionellen Straßenbeleuchtung eingespart werden, sagt die Stadt Münster. Wenn sich das bewahrheitet, dann hätten sich die vergleichsweise hohen Kosten für das Experiment bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Und die Lebensdauer der technischen Ausstattung dürfte grob geschätzt 15 bis 20 Jahre betragen.

Vor diesem Hintergrund ist die Sorge um einen schönen Nachthimmel vielleicht nur ein Nebenaspekt. Trotzdem ist er zu begrüßen: Die Hälfte aller Tiere ist nachtaktiv. Sie haben gelernt, sich im Dunkeln zu orientieren. Licht bedroht ihren Lebensraum. Die Entdeckung neuer Länder und Kontinente wäre ohne Sternkunde nicht möglich gewesen. Die Hobbyastronomie bietet für viele junge Menschen einen ersten begeisternden Zugang zu den Naturwissenschaften.

Für Radfahrer ist vielleicht eine andere Nachricht viel wichtiger als das neue anpassungsfähige Licht. Die Stadt Münster wird den Winterdienst und die Reinigung der neuen Veloroute übernehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7145745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker