Studentenfestival „Neue Wände“ geht in die vierte Runde
Kultur-Marathon im Mai

Münster -

2020 ist es wieder so weit: Zum vierten Mal nach 2010, 2013 und 2017 erobern Münsters Studierende vom 22. bis zum 24. Mai die Bühnen des Theaters Münster. Als Anschmecker hier schon mal ein Überblick, wer alles mit von der Partie ist.

Freitag, 27.12.2019, 19:30 Uhr
Seit einem Jahr treffen sich die „Neue-Wände“-Organisatoren und die Vertreter der teilnehmenden Gruppen regelmäßig in der Studiobühne, um das Programm zu erarbeiten. Jetzt geht die Vorbereitung in die entscheidende Phase.
Seit einem Jahr treffen sich die „Neue-Wände“-Organisatoren und die Vertreter der teilnehmenden Gruppen regelmäßig in der Studiobühne, um das Programm zu erarbeiten. Jetzt geht die Vorbereitung in die entscheidende Phase. Foto: Matthias Ahlke

Seit einem Jahr arbeiten die künstlerische Leitung des Festivals „Neue Wände“ und das Organisationsteam bereits daran, unterschiedlichste Künstler und Gruppen aus dem Hochschulbereich anzusprechen, sie zusammenzuführen und mit ihnen ein Programm für das Festival vom 22. bis 24. Mai 2020 zusammenzustellen. Nach 2010, 2013 und 2017 erobern Münsters Studierende zum vierten Mal die große Bühne.

Jetzt ist der Kreis der Teilnehmer festgezurrt und die Festivalvorbereitung geht in die entscheidende Phase. Die teilweise komplett neu zusammengestellten Gruppen erarbeiten ihre Bühnenauftritte. 

Hier die Eckpunkte der Programmplanung: 

► Die Hochschulinitiative Weitblick veranstaltet einen Science Slam mit dem Moderator Christoph Tiemann 

► Die Fachschaft Medizin der Uni Münster gestaltet mit Sprachakrobaten und reichlich Musik die Show „Performing Ar(z)t“.

► Sechs Bands treten beim Festival auf: Dexel, Foliot, Mädchenzimmer 3, Elli, NAF-Trio und Rocket Brass.

► Das Studierendenprojekt der WWU-Musikpädagogen führt Mozarts „Requiem“ und Bruckners „Te Deum“ auf.

► Das Studentenorchester Münster vertont den Stummfilm „H’s my wife“.

► Die Schule für Modemacher organisiert eine Ausstellung im Foyer.

► Der Hochschulsport ist mit vier Gruppen vertreten: Tango (unter anderem in Verbindung mit dem Verein Tango Pasión), Ballett, Jonglage sowie das Tanzensemble. 

► Als Kooperationsprojekt von Kulturschaffenden aus Münster, Osnabrück (Institut für Musik der Hochschule Osnabrück) und Enschede (Popakademie ArtEZ) ist eine „musikalische Weltreise“ geplant.

► Der Debattierclub der Uni Münster, das Rezitationstheater, das Ensemble Lautsprecherei, das Improtheater Peng, die Literaturplattform Kulturkater, die Initiative Slam Base und das Duo Horst und Christel wirken in diversen Kooperationsveranstaltungen mit.

► Die Katholische Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) ist mit dem Orchester, dem Chor Troubadix Erben, dem Ensemble Blütezeit sowie dem Singersongwriter Florian Bernhardt plus Band präsent. 

► Der Unity-Chor der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) sowie das Ensemble 22 der Uni steuern Chormusik bei.

► Noch mehr Musik gibt es vom Duo Cantolegno und der Big Band 1 der WWU, noch mehr Tanz von der Rebel-Dance-Company.

► Der Rock `n´ Roll-Club Münster verbindet Sport mit Tanz.

► Thomas Philipzen moderiert die Abschluss-Show „Tapetenwechsel“.

► Das Jubiläum „10 Jahre Hochschulkultur im Theater Münster“ wird gefeiert mit Fotos, Filmen und Interviews.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7156539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker