2019 war ein gutes Jahr
208 000 Besucher im Pferdemuseum

Münster -

2019 war für das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo ein ausgesprochen gutes Jahr: Es kamen mehr als 200 000 Besucher.

Dienstag, 07.01.2020, 12:00 Uhr
Das Pferdemuseum hatte zum dritten Mal in Folge mehr als 200 000 Besucher.
Das Pferdemuseum hatte zum dritten Mal in Folge mehr als 200 000 Besucher. Foto: Daniel Morsey

Das Jahr 2019 war aus Sicht des Westfälischen Pferdemuseums überaus erfolgreich: Veranstaltungen und Ausstellungen lockten nach Angaben des Museums im vergangenen Jahr über 208 000 Besucher an. Mit diesem Ergebnis hat das Museum im Allwetterzoo im dritten Jahr in Folge die 200 000er-Marke übertroffen. Damit bleibt es eines der gefragtesten Museen in Westfalen.

Erfolg durch Pferdeshows, Veranstaltungen und Ausstellungen

Für das gute Ergebnis sorgten unter anderem die sonntäglichen Pferdeshows und diverse Veranstaltungen wie „Nachts im Zoo“, der Internationale Museumstag und Halloween. Als Publikumsrenner erwiesen sich die Sonderausstellung „Urmel, Jim Knopf & Co.“ über die Augsburger Puppenkiste (Mai bis Oktober) und die renommierte Fotoausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ (Ende November 2019 bis zum 5. April 2020), die im Pferdemuseum ihre Deutschlandpremiere feierte. Präsentiert werden die Siegerbilder des weltweit bedeutendsten Fotowettbewerbs für Naturfotografie.

Zur positiven Bilanz trug auch Museumspony „Herkules“ bei: Der Wallach gehört seit Sommer 2019 zum Pferdemuseum und ist vor allem bei den jungen Gästen beliebt. Mit ihm wird in Zukunft regelmäßig die Aktion „Ran ans Pferd!“ durchgeführt, die Kindern und Jugendlichen den ersten Kontakt zu einem Pferd ermöglichen soll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175188?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker