Reisereportage Dolomiten
Bergwelt zwischen Gardasee und Marmolata

Münster -

Die Dolomiten sind beliebtes Urlaubsziel, aber auch eines der letzten Wildnisgebiete Europas. Fotografin Ulla Lohmann und der Geologe Sebastian Hofmann sind regelmäßig im Weltnaturerbe unterwegs. Am Mittwoch (15. Januar) schildern sie in der Marienschule ihre Erlebnisse anhand spektakulärer Bilder.

Dienstag, 14.01.2020, 13:00 Uhr
Reisereportage Dolomiten: Bergwelt zwischen Gardasee und Marmolata

Am Mittwoch (15. Januar) um 19 Uhr nimmt Ulla Lohmann die Zuschauer in der Marienschule, Hermannstraße 21, in ihrer Fotoreportage mit auf eine spektakuläre Reise durch die Dolomiten.

Das Weltnaturerbe ist beliebtes Urlaubsziel und eines der letzten Wildnisgebiete Europas zugleich, kündigt Veranstalter Grenzgang an. Jenseits beschilderter Pfade und zu allen Jahreszeiten erkunden die Fotografin Ulla Lohmann und der Geologe Sebastian Hofmann die einmalige Bergwelt zwischen Gardasee und der Marmolata, dem höchsten Berg der Dolomiten.

An rostigen Haken klettern sie über dem Abgrund, verbringen eisige Nächte im Biwak und queren imposante Hochgebirgsgletscher. Das Paar bewegt sich zu Fuß, per Tourenski und Mountainbike, um immer nah dran zu sein und die Schönheit der Landschaft mit Makrofotos en détail zu studieren, während mit der Drohne großartige Panoramablicke von der zauberhaften Bergwelt aus der Adlerperspektive entstehen, heißt es weiter.

Das Publikum erwartet jedenfalls eine gelungene Mischung aus wertvollen Reisetipps, eindrücklichen Bergerlebnissen und wunderbaren Bildern. Weitere Infos und Tickets unter  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker