Doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt
195 km/h – Polizei stoppt Raser auf der A1

Münster -

Die Polizei hat am Mittwochmorgen auf der Autobahn 1 einen Raser gestoppt, der fast doppelt so schnell unterwegs war wie erlaubt. Er ist nun erst einmal seinen Führerschein los.

Mittwoch, 15.01.2020, 11:56 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 12:03 Uhr
Doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt: 195 km/h – Polizei stoppt Raser auf der A1
Foto: dpa

Polizisten stoppten am Mittwochmorgen um 8.19 Uhr auf der Autobahn 1 einen Autofahrer, der fast doppelt so schnell unterwegs war wie erlaubt.

Der 52-Jährige war nach Angaben der Polizei in Richtung Bremen unterwegs. Er fiel den Beamten im Bereich des Autobahnkreuzes Münster-Nord auf. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 100 Stundenkilometer.

Die Beamten folgten dem Mann aus Erfurt mit ihrem ProVida-Fahrzeug und stellten fest, dass er 195 Stundenkilometer fuhr. Den 52-Jährigen erwarten ein Bußgeld von 600 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg, berichtet die Polizei weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7194824?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker