Damensitzung KG Böse Geister
Die närrischen Weiber flippen aus

Münster -

Vier Stunden Nonstop-Power bei den Bösen Geistern: Auch die 24. Damensitzung am Samstagabend im „Jovel“ kommt gut an bei den närrischen Weibern Münsters.

Sonntag, 19.01.2020, 21:00 Uhr
Moderator und Sänger Ralf „Eppi“ Ebbing sorgt schon zum Auftakt des Abends mit seinen Liedern für Stimmung bei den närrischen Weibern im „Jovel“
Moderator und Sänger Ralf „Eppi“ Ebbing sorgt schon zum Auftakt des Abends mit seinen Liedern für Stimmung bei den närrischen Weibern im „Jovel“ Foto: hpe

Das Format passt und beschert den Bösen Geistern und seinen 411 weiblichen Gästen am Samstagabend vier Stunden Non-Stop-Stimmung: Die 24. Damensitzung im „Jovel“ knüpft nahtlos an die Erfolgsgeschichte vergangener Sessionen an, weil das Konzept einfach stimmt. Viel Musik, beispielsweise mit Erfolgsbands wie Kölsch Cover aus Everswinkel, den Stimmungsmachern „Schlagermafia“ und „schließlich Veedel for 12“ sind das klingende Erfolgsgeheimnis der Geister. Als Tüpfelchen auf dem I dann noch die Wirbelwinde des Tanzcorps Rot-Weiß Bechen.

„Ihr bekommt viel Power, weil ihr darauf wartet“, sagt Moderator Ralf „Eppi“ Ebbing zum Auftakt in einer Location, die bestens für eine närrische Mädels-Party geeignet ist. Ebbing heizt die Stimmung von Anfang an mit seinen Liedern ein, auch der „Kölner Landmetzger“ Matthias Kalenberg bereichert mit seiner Parodie den kurzweiligen Abend. Kreativer noch als das Programm sind die Outfits der närrischen Damen, die schon vor Beginn des Programms an den Tischen gut drauf sind. „Sie warten nicht ab, bis es offiziell losgeht. Sondern legen sofort los“, so Ebbing.

Eine besondere Ehrung gibt es schließlich für Peter Thüning, der nicht nur als Hoffotograf seit vielen Jahren die Bösen Geister unterstützt. Er ist nun Träger des Ehrensenats-Silberordens.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204550?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hanife Güneri und ihr Weg zur Überwindung von Hass und Rassismus
Hanife Güneri: „Wenn heute noch Menschen durch Rassismus sterben, haben wir nichts dazu gelernt. Dann weint mein Herz.“
Nachrichten-Ticker