Zwei Tote im Geistviertel
Es herrscht tiefe Betroffenheit nach Gewalttat am Grünen Grund

Münster -

Während die Staatsanwaltschaft die Gewalttat am Grünen Grund in Münster weitgehend geklärt hat, ist die Betroffenheit weiterhin tief. Vor dem Haus, in dem eine Studentin von ihrem Freund getötet worden ist, brennen Lichter.

Montag, 20.01.2020, 17:32 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 21:02 Uhr
Vor dem Wohnhaus der getöteten Studentin am Grünen Grund brennen seit Tagen Kerzen und Lichter.
Vor dem Wohnhaus der getöteten Studentin am Grünen Grund brennen seit Tagen Kerzen und Lichter. Foto: Matthias Ahlke

Trauer und Bestürzung über die unfassbare Gewalttat, die sich in der vergangenen Woche in einem Mehrparteienhaus am Grünen Grund zugetragen hat, sind weiter groß: Neben der Eingangstür des Hauses und auf der gegenüberliegenden Rasenfläche brennen seit Tagen Dutzende Kerzen und Grableuchten.

In dem Lichtermeer erinnern mehrere Fotos einer lachenden jungen Frau an die 23 Jahre alte Grafikdesign-Studentin, die von ihrem 41 Jahre alten Freund am Donnerstagabend mit einem Messer getötet worden ist, wie Polizei und Staatsanwaltschaft anhand der Auffindesituation am Tatort ermittelt haben. Anschließend hat sich der Mann demnach selbst tödlich verletzt.

Zahlreiche Gedenkbeiträge auf Facebook

Aus Sicht der Staatsanwaltschaft ist der Fall weitgehend aufgeklärt. Es würden allerdings noch ergänzende Untersuchungen der Rechtsmedizin ausstehen, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. So werde etwa der Blutalkoholbefund erwartet. Weitere Zeugen werden indes nicht vernommen. „Wir haben keine Anhaltspunkte für die Beteiligung eines Dritten“, betonte Botzenhardt nochmals. Da auch der Täter tot ist, kommt es nicht zu einem Gerichtsverfahren in diesem Fall.

Auf der Facebook-Seite der jungen Frau finden sich inzwischen zahlreiche Gedenkbeiträge von Freunden und Bekannten. Die 23-Jährige lebte seit guten zehn Jahren in Münster und hat hier ihr Abitur gemacht. Zuletzt wohnte sie zusammen mit einer Mitbewohnerin in der Wohngemeinschaft am Grünen Grund.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207343?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker