Genießen statt wegwerfen
In der Fairteilbar werden in großem Stil Lebensmittel gerettet

Münster -

In der Fairteilbar an der Hammer Straße gibt es Lebensmittel und Mahlzeiten aus Zutaten, die eigentlich zum Wegwerfen bestimmt sind. Feste Preise gibt es nicht, die Rechnung geht trotzdem auf. Von Karin Völker
Mittwoch, 22.01.2020, 08:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 22.01.2020, 08:30 Uhr
Heute gibt es im Laden der Fairteilbar unter anderem Grapefruits und Mandarinen. Susanne Kemper (r.) und Janis Metheja freuen sich, dass das Konzept der Fairteilbar sich bewährt.
Heute gibt es im Laden der Fairteilbar unter anderem Grapefruits und Mandarinen. Susanne Kemper (r.) und Janis Metheja freuen sich, dass das Konzept der Fairteilbar sich bewährt. Foto: Karin Völker
Mittagszeit an der Hammer Straße 60, direkt gegenüber der Josefskirche. Die Tische im Bistro der „Fairteilbar“ sind fast voll besetzt. An einem sitzt Esther Frey, das Soja-Geschnetzelte schmeckt ihr an diesem Donnerstag am leckersten und natürlich den Apple-Crumble, den es dort regelmäßig als Dessert oder süßen Snack gibt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7209720?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker