Auto-Werbekärtchen erzürnen Anwohner – Beschwerden folgenlos
„Der Rechtsstaat kapituliert“

Münster -

Jeder kennt es: Die Werbekärtchen an der Fensterscheibe des Autos. Auch Anwohner der Robert-Bosch-Straße ärgerten sich über die ungewünschte Werbung – doch das Ordnungsamt weist die Beschwerde zurück. Was steckt hinter den Reklameaktionen der Gebrauchtwagenhändler?  Von Martin Kalitschke
Samstag, 25.01.2020, 13:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 25.01.2020, 13:00 Uhr
Wen ärgern sie nicht? Die ständigen Werbekärtchen an Fenster oder unter Scheibenwischern nerven.
Wen ärgern sie nicht? Die ständigen Werbekärtchen an Fenster oder unter Scheibenwischern nerven. Foto: Matthias Ahlke
Einem Anlieger der Robert-Bosch-Straße platzte vor einiger Zeit der Kragen. Regelmäßig, so schrieb der Mann in einem Brief an die Stadtverwaltung, steckten Reklamekärtchen an den Fensterscheiben seines Autos – zwischenzeitlich sogar zwei auf einmal.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7215978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker