Polizei stoppt 50-Jährigen
E-Bike-Fahrer hatte 3,76 Promille

Münster -

Da kannte wohl einer die Straßenverkehrsordnung nicht: Die Polizei hat einen Norweger gestoppt, der stark betrunken mit dem E-Bike unterwegs war. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Mittwoch, 29.01.2020, 11:31 Uhr aktualisiert: 29.01.2020, 20:40 Uhr
Polizei stoppt 50-Jährigen: E-Bike-Fahrer hatte 3,76 Promille
Foto: dpa

Ein 50 Jahre alter Mann aus Norwegenist am Dienstag gegen 16.20 Uhr mit seinem E-Bike auf der Piusallee ins Straucheln geraten und gegen einen geparkten Opel Astra gefahren. Er stürzte und verletzte sich leicht, berichtet die Polizei. Die Beamten stellten bei dem Mann Atemalkoholgeruch fest. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,76 Promille, heißt es im Polizeibericht weiter. Der E-Bike-Fahrer musste sich daraufhin einer Blutprobe unterziehen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7225519?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker