Landgericht verhandelt Wettbüro-Überfall
Mehrjährige Haftstrafe für 23-Jährigen gefordert

Münster -

Im Verfahren um den Überfall auf das Tipico-Wettbüro im Januar 2019 steht nun nur noch das Urteil aus. Gleichwohl blieben Fragen bezüglich des Tatplans und der darin abgesprochenen Beiträge ungeklärt. Als Motiv gaben die Angeklagten finanzielle Probleme an. Von Eva-Maria Landmesser
Donnerstag, 13.02.2020, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 13.02.2020, 17:00 Uhr
Landgericht verhandelt Wettbüro-Überfall: Mehrjährige Haftstrafe für 23-Jährigen gefordert
Wer hatte die Idee zur Tat?
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7257891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker