Duo verletzt 16-Jährigen
Jugendlicher beim Gassigehen überfallen

Münster -

Am Donnerstagabend wurde ein 16-Jähriger in Kinderhaus von zwei Männern überfallen. Der Jugendliche ging gerade mit seinem Dackel am Janningsweg spazieren, als er angegriffen wurde. Wie die Polizei mitteilte, mussten die Täter jedoch ohne Beute abziehen.

Freitag, 14.02.2020, 16:48 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 13:36 Uhr
Duo verletzt 16-Jährigen: Jugendlicher beim Gassigehen überfallen
Am Donnerstagabend (13.02., 22:10 Uhr) wurde ein 16-jähriger Junge überfallen, der gerade mit seinem Hund spazieren ging. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Täter rannten der Polizei zufolge auf den Münsteraner zu, einer griff von hinten seine Arme, während der andere Täter Geld forderte. Als der 16-Jährige angab, kein Geld bei sich zu haben, durchsuchte der Täter ihn, schlug ihn mit Fäusten mehrfach ins Gesicht und verletzte ihn leicht. Die Räuber flüchteten ohne Beute.

Täterbeschreibung

Die männlichen Täter sind etwa 25 Jahre alt und zwischen 1,85 Metern und 1,90 Metern groß. Beide haben eine kräftige Statur und sprechen akzentfrei Deutsch. Einer der Täter trug einen schwarzen Pullover mit einer weißer Naht entlang der Kapuze, eine schwarze Jeans und schwarze "Nike Air Force One" mit der Aufschrift "AF1".

Der zweite Täter hatte dicke, dichte Augenbrauen und war ebenfalls mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer schwarzen Jeans, die über den Knöcheln gebunden war, und schwarzen Turnschuhen bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260519?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker