Oberlandesgericht bestätigt Urteil
Der Gartennachbar muss bezahlen

Münster -

Der Brand in der Kleingartenanlagen im November 2015 war ungewöhnlich heftig - und für die etwa 50 Feuerwehrleute gefährlich. Es gab ein langes juristisches Nachspiel, dass das Oberlandesgericht in Hamm nun beendet hat. Von Lukas Speckmann
Sonntag, 16.02.2020, 17:30 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.02.2020, 17:30 Uhr
Ein heftiger Brand wütete im November 2015 in der Kleingartenanlage. Zwei Lauben wurden dabei völlig zerstört.
Ein heftiger Brand wütete im November 2015 in der Kleingartenanlage. Zwei Lauben wurden dabei völlig zerstört. Foto: hpe
Es war ein ungewöhnlich heftiger Brand, der an einem Novemberabend 2015 in einer Kleingartenanlage unweit des Dortmund Ems-Kanals wütete. Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr, Trupps mit Atemschutz – insgesamt 50 Feuerwehrleute waren an den Löscharbeiten beteiligt. Zwei Lauben wurden völlig zerstört; explodierende Gasflaschen machten den Einsatz gefährlich.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7265405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker