Apisticus-Tag in der Halle Münsterland
Bienen brauchen Blüten

Münster -

„Bienen brauchen Blüten“ lautet das Motto des Apisticus-Tages der Landwirtschaftskammer NRW an diesem Wochenende in der Halle Münsterland.

Dienstag, 25.02.2020, 21:00 Uhr aktualisiert: 25.02.2020, 21:50 Uhr
„Bienen brauchen Blüten“ lautet das Motto des Apisticus-Tages der Landwirtschaftskammer NRW. Rund 4000 Blüten besucht eine Biene pro Tag. Dafür fliegt sie etwa 40 Mal aus.
„Bienen brauchen Blüten“ lautet das Motto des Apisticus-Tages der Landwirtschaftskammer NRW. Rund 4000 Blüten besucht eine Biene pro Tag. Dafür fliegt sie etwa 40 Mal aus. Foto: dpa

„Bienen brauchen Blüten“ lautet das Motto des 29. Apisticus-Tages der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen , der am Wochenende (29. Februar und 1. März) im Messe- und Congress-Centrum der Halle Münsterland stattfindet. Die Tagung beginnt am Samstag um 12.30 Uhr mit der Eröffnung, den Grußworten und einem Festakt. Für Besucher ist die Imkermesse bereits ab 10 Uhr geöffnet. Am Sonntag startet die Messe um 9 Uhr. Die Bienenkunde der Landwirtschaftskammer erwartet 3500 Imker und Bienenkundler aus Deutschland und dem benachbarten Ausland in Münster.

Parallel zur Fachtagung findet eine Imkermesse auf etwa 10 000 Quadratmetern mit mehr als 150 Ausstellern aus dem In- und Ausland statt. Dort werden Produkte aus dem Umfeld von Imkerei und Bienenkunde sowie Natur- und Wildbienenschutz angeboten, heißt es in einer Pressemitteilung der Landwirtschaftskammer. Die Messe ist am Samstag von 10 bis 18.30 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Im Rahmen des Apisticus-Tages findet am Sonntag um 12 Uhr die Verleihung des Apisticus des Jahres 2020 statt. Mit diesem Ehrenpreis werden Menschen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Imkerei verdient gemacht haben. Den Umweltpreis zur Förderung von bienenkundlichen, imkerlichen und landwirtschaftlichen Projekten des Natur- und Artenschutzes verleiht die Landwirtschaftskammer am Samstag um 13 Uhr.

Zentrales Thema des Apisticus-Tages sind die Fachvorträge. Wegen der enormen Nachfrage finden am Samstagnachmittag und am Sonntag Parallel-Vorträge statt. 14 Referate und Präsentationen zu verschiedenen Gebieten der Imkerei werden an den beiden Tagen angeboten. Eine Tombola und Begleitprogramme an beiden Tagen runden den umfangreichen Apisticus-Tag ab.

In NRW halten nach Angaben der Landwirtschaftskammer mehr als 15 000 Imker etwa 95 000 Bienenvölker. Auch 2019 nahm die Zahl der Imker weiter zu.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7295106?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker