Erneut auch Stände auf dem Prinzipalmarkt
„Gestreckter“ Wochenmarkt: Disziplinierte Besucher

Münster -

Zum zweiten Mal erstreckte sich der Wochenmarkt nicht nur auf den Domplatz, sondern auch auf den Prinzipalmarkt. Stände und Besucher blieben auf Abstand.

Mittwoch, 25.03.2020, 15:44 Uhr
Der Wochenmarkt fand am Mittwoch zum zweiten Mal auch auf dem Prinzipalmarkt statt.
Der Wochenmarkt fand am Mittwoch zum zweiten Mal auch auf dem Prinzipalmarkt statt. Foto: Oliver Werner

An diesem Mittwoch fand der Wochenmarkt zum zweiten Mal nicht nur auf dem Domplatz, sondern auch auf dem Prinzipalmarkt statt. Die Abstände zwischen den Ständen waren – wie bereits am vergangenen Samstag – so groß, dass es nicht zu Gedränge kam. Die Besucher konnten stattdessen in ausreichendem Abstand aneinander vorbeischlendern.

Wochenmarkt auch auf dem Prinzipalmarkt

1/14
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Stilblüten treibt der gesperrte Prinziplamrkt auch. Während des Marktes fuhr dieser Radfahrer einfach unter den Bögen durch. Die Geschäfte sind ja ohnehin geschlossen.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Stilblüten treibt der gesperrte Prinziplamrkt auch. Während des Marktes fuhr dieser Radfahrer einfach unter den Bögen durch. Die Geschäfte sind ja ohnehin geschlossen.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner
  • Abstand halten war die Devise beim Markt, der zum zweiten Mal in der neu gestalteten Form auf dem Prinzipalmarkt und dem Domplatz stattfand.

    Foto: Oliver Werner

Die große Mehrheit der Kunden verhielt sich diszipliniert, die Menschen achteten sichtbar darauf, dem Nächsten nicht zu nahe zu kommen. Vor den Marktständen bildeten sich zum Teil längere Schlangen – auch hier hielten die Marktbesucher einen deutlichen Abstand zu der vor ihnen wartenden Person ein.

Wie am Samstag achteten die meisten Beschicker darauf, die Kontakte zu den Kunden zu minimieren. So wurde Wechselgeld nicht mit der Hand zurückgegeben, sondern in Plastikschalen gelegt.

Der nächste „gestreckte“ Wochenmarkt wird am Samstag (28. März) auf Domplatz und Prinzipalmarkt stattfinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343252?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker