Hochschulranking
Sehr gute Bewertungen für die Uni und FH

Münster -

Gute Platzierungen für die Uni Münster: Beim Hochschulranking des "Centrums für Hochschulentwicklung" hat die Uni Münster in gleich mehreren Fächern Plätze in der Spitzengruppe belegt. Die befragten Studierenden loben unter anderem die allgemeine Studiensituation.

Dienstag, 05.05.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 06.05.2020, 14:09 Uhr
Hochschulranking: Sehr gute Bewertungen für die Uni und FH
Die Uni Münster hat beim Hochschulranking gut abgeschnitten. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat beim aktuellen Hochschulranking des "Centrums für Hochschulentwicklung" ( CHE ), bei dem unter anderem Studierende ihre Studienbedingungen bewerten, in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Jura, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik mit Plätzen in der Spitzengruppe gepunktet.

Die WWU überzeugt laut einer Pressemitteilung besonders in Jura und Wirtschaftsinformatik. Die Studierenden bewerten die „allgemeine Studiensituation“ in diesen Fächern als sehr gut. Bei den Indikatoren zu Forschung und Lehre glänzt das Fach Jura in der Kategorie Forschungsgelder pro Wissenschaftler“. In der Rubrik „Promotionen pro Professor“ befinden sich neben Jura auch die Fächer Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik in der Spitzengruppe.

Lob für IT-Infrastruktur

Das Fach Wirtschaftsinformatik erreicht darüber hinaus die Spitzengruppe in den Kategorien „internationale Ausrichtung des Studiums“ und „Abschlüsse in angemessener Zeit“ – beides für den Master-Studiengang Information Systems. Die Studierenden lobten ebenso die „IT-Infrastruktur“ und die „Studierbarkeit“. Zudem äußerten sie sich sehr zufrieden über das Raum-Angebot in den Fächern Wirtschaftsinformatik und Jura.

Die Fächer Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre punkteten zusätzlich in den Kategorien „Abschlüsse in angemessener Zeit“ sowie „Unterstützung am Studienanfang“.

Das CHE Hochschulranking

Für das "CHE Hochschulranking" wird jedes Jahr ein Drittel der Fächer neu bewertet – im Jahr 2020 haben die Studierenden die Fächer Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht, Soziale Arbeit, Jura und erstmals Wirtschaftspsychologie benotet. Die Ergebnisse basieren auf Fakten und Urteilen von Studierenden und Professoren.

Das Ranking ist mit rund 120.000 befragten Studierenden und mehr als 300 untersuchten Universitäten und Fachhochschulen der umfassendste und detaillierteste Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum. Die Rankingergebnisse werden im aktuellen Studienführer der Wochenzeitung "Die Zeit" veröffentlicht.

...

Auch FH schneidet gut ab

Im Fach Wirtschaftsinformatik ist die FH Münster ebenfalls in der Spitzengruppe. Die Studierenden vergaben sehr gute Noten für die allgemeine Studiensituation, die Betreuung durch Lehrende, die Studienorganisation, die IT-Infrastruktur und den Zustand sowie die technische Ausstattung der Seminarräume.

Bestnoten gab es auch für die Unterstützung am Studienanfang, die Abschlüsse in angemessener Zeit im Masterprogramm und den Kontakt zur Berufspraxis im Bachelorprogramm. Neben Wirtschaftsinformatik ist die FH Münster mit den Fächern Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen im CHE-Ranking vertreten. Beide schließen ebenfalls sehr gut ab.

Auch BWL-Studium kann punkten

Die BWL-Studierenden sind sehr zufrieden mit dem Lehrangebot und der Studienorganisation, die Bachelorstudierenden bewerten zudem die allgemeine Studiensituation sehr positiv. Außerdem punktet das Fach in der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“. Im dualen Studienangebot gibt es Bestnoten für die Betreuung durch die Lehrenden, die Räume und die IT-Infrastruktur. Im Fach Wirtschaftsinformatik sind die Studierenden vor allem von der Studienorganisation und der IT-Infrastruktur überzeugt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker