Coronabedingte Absage
Das Kreuzviertelfest fällt aus

Münster -

Eigentlich ist es keine große Überraschung mehr: Auch das Kreuzviertelfest, das im August stattfinden sollte, fällt wegen der Corona-Pandemie aus.

Dienstag, 12.05.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 18:03 Uhr
Die Musiker des „Trios Farfarello“ hätten auf dem Kreuzviertelfest das 40-jährige Bühnen-Jubiläum feiern wollen.
Die Musiker des „Trios Farfarello“ hätten auf dem Kreuzviertelfest das 40-jährige Bühnen-Jubiläum feiern wollen. Foto: Tom Schäfer

Ska-Reggae-Spezialist „Dr. Ring Ding“ wäre aufgetreten. Ebenso wie die Soul-Profis von „PushUp & Friends“ und die Tribute-Formation „Just Cocker“ sowie noch viele andere Künstler. Doch seit Dienstag ist klar, das Kreuzviertelfest wird in diesem Jahr ausfallen.

Die gegenwärtig vorherrschende Corona-Pandemie mache nun alle Vorhaben bezüglich des Festes einen gehörigen Strich durch die Rechnung, schreiben die Organisatoren in einer Pressemitteilung. Laut der für Nordrhein-Westfalen gültigen Verfügung zur Eindämmung des Virus sind Großveranstaltungen, insbesondere Straßen-, Dorf-, Stadt-, Volks- oder Musikfeste, bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt worden. Konsequenz: Das beliebte, eine Woche vorher anberaumte zweitägige Sommer-Vergnügen, das für den 22. und 23. August geplant war, wird abgesagt.

Sechs Monate am Programm gefeilt

Seit etwa einem halben Jahr hatten die Initiatoren eigenen Angaben zufolge mit erheblichem Aufwand an der Ausgestaltung des Programms sowie des gastronomischen Angebots gefeilt. „Die Vorfreude war groß – bei uns sowieso, aber auch bei Künstlern, Tanz- bzw. Ballettschulen, Standbetreibern und Sponsoren, denen wir für die zugesagte Unterstützung danken“, betont Eva-Maria Husemeyer, erste Vorsitzende des traditionell als Ausrichter fungierenden Vereins der Geschäftsleute.

„Doch die Anordnungen des Landes sind eindeutig. Dafür ist die Ausgangslage mit der möglichen Gefahr unkalkulierbarer Ansteckungen, ohne dass es bereits einen wirksamen Impfstoff gibt, letztlich zu ernst.“

Infektionsketten nicht nachvollziehbar

Außerdem ließen sich Einhaltung der gültigen Abstandsregeln sowie Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten bei Tausenden von Gästen, zusätzlich erschwert durch den Organisationsrahmen eines Open-Air-Events, nicht verwirklichen. „Insofern tragen wir aus Sorge bzw. Verantwortung gegenüber den Besuchern das beschlossene Verbot voll und ganz mit.“

Kreuzviertelfest 2019

1/26
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7406198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker