Kläranlage wird auf Vordermann gebracht
115,8 Millionen Euro für sauberes Wasser

Münster -

Sauberes Trinkwasser hat seinen Preis. Deshalb kommt die Stadt Münster jetzt an einer Millionen-Investition offenbar nicht vorbei.

Donnerstag, 14.05.2020, 21:00 Uhr
Kläranlage wird auf Vordermann gebracht: 115,8 Millionen Euro für sauberes Wasser
Die Hauptkläranlage in Coerde Foto: Oliver Werner

An sauberem Trinkwasser kommt man nicht vorbei, an einer dreistelligen Millionensumme deshalb anscheinend auch nicht: Der Haupt- und Finanzausschuss, der am Mittwoch angesichts der Corona-Pandemie quasi als verkleinerter Rat tagte, hat der Erweiterung, dem Bau einer vierten Reinigungsstufe sowie der Teilsanierung der Hauptkläranlage zugestimmt. Die Kosten für diese Investitionen liegen bei 115,8 Millionen Euro. Immerhin gut 48 Millionen Euro fließen als Förderung durch das Land zurück.

Zur Umsetzung des Projektes, welches laut Planung der Stadtverwaltung Mitte 2021 beginnen soll, werden zusätzlich fünf neue Ingenieur-Stellen für den Stellenplan 2021 vorgeschlagen. Mit der Baumaßnahme soll die 1975 in Betrieb genommene und 1994 erweiterte Kläranlage in Coerde runderneuert und für die „kommenden drei bis vier Jahrzehnte“ fit gemacht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7409721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker