Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Münster
Über 100.000 Euro Schaden: Brand im Kiepenkerlviertel

Münster -

Großeinsatz für die Feuerwehr am späten Dienstagabend in Münsters Innenstadt im Kiepenkerlviertel. Zum Glück gab es keine Verletzten, aber die Feuerwehr rechnet mit einem Sachschaden von mindestens 100 000 Euro.

Mittwoch, 20.05.2020, 12:26 Uhr aktualisiert: 20.05.2020, 12:28 Uhr
Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Münster: Über 100.000 Euro Schaden: Brand im Kiepenkerlviertel
Mit 14 Fahrzeugen rückte die Feuerwehr Münster am Dienstagabend zum Spiekerhof aus. Foto: pd

Gegen 22.15 Uhr gingen mehrere Notrufe in der Feuerwehr-Leitstelle ein, gemeldet wurde eine starke Rauchentwicklung im Bereich Spiekerhof unweit des Kiepenkerls.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen Brand auf einem Flachdachgebäude im Hinterhof der dicht an dicht stehenden Mehrfamilienhäuser fest. Auf den rückwärtigen Balkonen hatten auch Gartenmöbel bereits Feuer gefangen. Der Rauch zog durch das gesamte Gebäude weiter in das Ladenlokal eines Sanitätshauses im Erdgeschoss.

Die Feuerwehr öffnete die Tür gewaltsam, um so an die Brandherde im Hofbereich rankommen zu können. Mehrere Trupps unter Atemschutz waren im Einsatz, über die Drehleiter wurde ein Wenderohr eingesetzt. Zehn Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Rund 50 Retter waren mit 14 bis Mitternacht im Einsatz. Der Spiekerhof wurde gesperrt.  Die Kripo fahndet nun nach der Brandursache

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7416716?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker