Beitragsfrage noch ungeklärt
Kitagebühren: Eltern in der Warteschlange

Münster -

In zwei Wochen startet der eingeschränkte Regelbetrieb in Kitas, ob Eltern dann aber schon wieder Beiträge zu bezahlen haben, beziehungsweise in welcher Höhe, ist derzeit noch nicht geklärt. Dafür gibt es einen Termin für eine Rückzahlung der März-Gebühren.

Montag, 25.05.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 26.05.2020, 16:26 Uhr
Am 8. Juni soll in Münster, wie in ganz Nordrhein-Westfalen, wieder der eingeschränkte Regelbetrieb in Kitas starten.
Am 8. Juni soll in Münster, wie in ganz Nordrhein-Westfalen, wieder der eingeschränkte Regelbetrieb in Kitas starten. Foto: dpa

Am 8. Juni soll in Münster, wie in ganz Nordrhein-Westfalen, wieder der eingeschränkte Regelbetrieb in Kitas starten. Ob die Eltern für Juni allerdings Beiträge bezahlen müssen, ist derzeit noch offen.

Die Stadtverwaltung wartet momentan auf ein Zeichen aus Düsseldorf, dort hat sich die Landesregierung zu dem Thema bislang bedeckt gehalten. Als „etwas unverständlich“ wertet Stadtdirektor Thomas Paal diese Zurückhaltung, immerhin sei das Konzept zum Kita-Start kein Schnellschuss gewesen. Für die Stadt Münster geht es bei den Elternbeiträgen für Kitas um rund 1,3 Millionen Euro – monatlich. Ob Eltern diese Kosten im Juni komplett tragen sollen, ist fraglich. Immerhin ist der in zwei Wochen startende Regelbetrieb eingeschränkt: „Quantitativ wie qualitativ“, unterstreicht auch Paal.

Rückzahlung für den halben März

Für April und Mai mussten Eltern in Nordrhein-Westfalen keine Elternbeiträge bezahlen. In Münster sollen zudem nach einem Beschluss der Kommunalpolitik auch die Gebühren für den halben März, also genau die Zeit, in der die Kitas den Regelbetrieb bereits geschlossen hatten, zurückgezahlt werden. Die Rückzahlung an die Eltern werde bis spätestens August erwartet, bestätigte Paal am Montag. Für Juni und Juli hatte die Kommunalpolitik eine Entscheidung mit Verweis auf das Land ausdrücklich offengelassen.

Üblicherweise müssen in Münster die Elternbeiträge bis Mitte des Monats überwiesen sein. Der Rat tagt erst wieder am 24. Juni.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7423017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker