Brandursache noch unklar
Keine Verletzten bei Scheunenbrand in Albachten

Münster-Albachten -

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Feuer in einer Lagerhalle am Niederort ausgebrochen. Menschen wurden nicht verletzt, auch Tiere kamen bei dem Brand der Scheune nicht zu Schaden. Der Einsatz dauerte bis zum Mittag.

Mittwoch, 03.06.2020, 11:50 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 11:59 Uhr
Brandursache noch unklar: Keine Verletzten bei Scheunenbrand in Albachten
Die Feuerwehr hat in der Nacht ein Feuer in Münster-Albachten bekämpft. Foto: Feuerwehr

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am Mittwochmorgen in Albachten zu einem Brand gekommen. An der Straße "Niederort" brannte nach Angaben der Feuerwehr eine Scheune. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Scheune bereits in Vollbrand.

Bei dem Brand wurden keine Menschen verletzt, auch Tiere kamen laut einer Mitteilung der Feuerwehr nicht zu Schaden. In der Lagerhalle waren unter anderem Stroh, Heu und Futtermittel gelagert. Mit der Hilfe des Technischen Hilfswerks wurden Heu und Stroh aus der Scheune gefahren und auf einer Wiese endgültig abgelöscht. Eine neben der Scheune befindliche Garage konnte durch den Einsatz der Feuerwehr gehalten werden und wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Zeitungsbotin bemerkt Brand

Der Einsatz für die Feuerwehr startete frühmorgens um 5.30 Uhr. Eine Zeitungsbotin hatte den Brand entdeckt und die Hofbewohner alarmiert. 60 Einsatzkräfte wurden zur Hilfe geholt. Die Feuerwehr hat das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum Mittag an.

 Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Albachten, Hiltrup und Roxel der Freiwilligen Feuerwehr Münster und das THW.

Feuer in Lagerhalle

1/4
  • Auf einem Bauernhof in der Ortschaft Niederort in Münster-Albachten hat es seit den frühen Morgenstunden gebrannt.

    Foto: Feuerwehr
  • Die Feuerwehr ist seit 5.30 Uhr mit mehreren Löschzügen im Einsatz.

    Foto: Feuerwehr
  • Nach ersten Informationen hat eine Zeitungsbotin den Brand entdeckt und die Hofbewohner alarmiert.

    Foto: Feuerwehr
  • Die Nachlöscharbeiten werden sich noch bis zum Mittag hinziehen. Die Brandursache ist noch unbekannt.

    Foto: Feuerwehr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433744?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker