Einsatz an der Prins-Claus-Straße
Rauchwarnmelder rettet fünfköpfiger Familie das Leben

Münster -

Unsanft wurde ein münsterischer Familienvater am Sonntagmorgen aus dem Schlaf gerissen: Der Rauchwarnmelder in seinem Wohnhaus hatte Alarm geschlagen. Der Mann brachte seine Frau und seine drei Kinder ins Freie. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Sonntag, 07.06.2020, 11:10 Uhr aktualisiert: 07.06.2020, 11:13 Uhr
Einsatz an der Prins-Claus-Straße : Rauchwarnmelder rettet fünfköpfiger Familie das Leben
Foto: dpa (Symbolbild)

Der Alarm eines Rauchwarnmelders hat am Sonntagmorgen einer fünfköpfigen Familie in Münster das Leben gerettet. Laut einer Mitteilung der Feuerwehr , wurde ein Familienvater am Morgen durch das Signal eines Rauchwarnmelders geweckt. Sofort habe er einen deutlichen Brandgeruch wahrgenommen. Der Mann schaffte seine Frau sowie seine drei kleinen Kinder ins Freie und brachte die Familie bei Nachbarn unter.

Gegen 8.30 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, schon auf der Anfahrt zur Prins-Claus-Straße war laut der Mitteilung der Feuerwehr eine deutliche Rauchentwicklung zu sehen. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging in das Gebäude und konnte den Brand im Küchenbereich des Erdgeschosses schnell unter Kontrolle bringen.

Gebäude ist vorerst unbewohnbar

Aufgrund der immensen Rauchentwicklung entstand jedoch erheblicher Sachschaden, das gesamte Gebäude ist aufgrund dessen vorläufig nicht bewohnbar. Die Feuerwehr Münster war mit 26 Einsatzkräften etwa eine Stunde im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7439681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker