Anordnung aus Düsseldorf
Kliniken testen Mitarbeiter

Münster -

Eine Anordnung des Gesundheitsministeriums trifft auch alle münsterischen Krankenhäuser: Sie müssen nach dem Corona-Ausbruch in den Kreisen Gütersloh und Warendorf ihre Mitarbeiter von dort testen.

Sonntag, 28.06.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 28.06.2020, 18:49 Uhr
Auch alle münsterischen Krankenhäuser sollen ihre in den Kreisen Warendorf und Gütersloh wohnenden Mitarbeiter auf Corona testen.
Auch alle münsterischen Krankenhäuser sollen ihre in den Kreisen Warendorf und Gütersloh wohnenden Mitarbeiter auf Corona testen. Foto: Peter Kneffel/dpa

Angesichts des Corona-Ausbruchs in den Kreisen Gütersloh und Warendorf geht das Land NRW auf Nummer sicher: Das Gesundheitsministerium hat in der vergangenen Woche angeordnet, dass in den in NRW angrenzenden Gebietskörperschaften, also auch in Münster, alle Krankenhaus-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getestet werden sollen, die ihren Wohnsitz in den besagten beiden Kreisen haben. Das geht aus einer entsprechenden Anordnung aus Düsseldorf hervor. Diese gilt für alle Krankenhäuser der Stadt, heißt es aus dem örtlichen Krisenstab.

Die Tests seien so zeitnah wie möglich durchzuführen, heißt es in dem Schreiben des Ministeriums. Bis zum 3. Juli sollen alle Ergebnisse vorliegen. Auch die Krankenhäuser in den Kreisen Steinfurt und Coesfeld müssen ihre Mitarbeiter testen, die aus dem Raum Warendorf und Gütersloh kommen. Gleiches gilt für die Kliniken in den Kreisen Soest, Paderborn, Lippe und Herford sowie in den Städten Hamm und Bielefeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7471774?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker