Polizei nimmt Täter fest
Räuber bedroht 47-Jährigen mit Messer

Münster -

Mit einem Messer hat ein Mann einen 47-Jährigen an der Bahnhofsstraße bedroht. Er konnte Bardgeld erbeuten. Eine erfolgreiche Flucht gelang dem Räuber dann allerdings nicht.

Mittwoch, 15.07.2020, 11:35 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 11:53 Uhr
Polizei nimmt Täter fest: Räuber bedroht 47-Jährigen mit Messer
Foto: Colourbox.de (Symbolbild)

Polizisten nahmen am Dienstagmorgen einen flüchtenden Räuber an der Hammer Straße fest. Der 47-Jährige soll laut einer Mitteilung der Polizei zuvor einen ebenfalls 47-jährigen Mann an der Bahnhofsstraße mit einem Messer bedroht haben.

Um etwa 8.15 Uhr soll der Räuber den 47-Jährigen bedroht und Bardgeld gefordert haben. Der Räuber hat ihn nach Angaben der Polizei mit einem Cuttermesser leicht am Bein verletzt. Daraufhin gab der Mann dem Räuber einen zweistelligen Eurobetrag. Das war dem Räuber jedoch nicht genug. Erst als Zeugen auf den Raubüberfall aufmerksam wurden, ließ der Räuber von seinem Opfer ab. Der Täter flüchtete in Richtung Hafenstraße. 

Polizisten stellen Täter

Die alarmierten Polizisten stellten den Flüchtenden aufgrund der guten Personenbeschreibung noch in der Nähe und nahmen ihn fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 47-Jährigen. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7494477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker