Vortragsreihe geht weiter
Auf den Spuren von Architekten durch die Stadt

Münster -

Zurück aus der Sommerpause: Die Vortragsreihe „A-Z Architekten“ des BDA Münster-Münsterland nimmt wieder Fahrt auf – mit einigen Vorträgen und einem ganz besonderen Anlass.

Freitag, 31.07.2020, 10:00 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 14:12 Uhr
Die St.-Anna-Kirche hat der Architekt Harald Deilmann entworfen, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre.
Die St.-Anna-Kirche hat der Architekt Harald Deilmann entworfen, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Foto: Stefan Rethfeld

Nach der Sommerpause startet auch die Vortragsreihe „A-Z Architekten“ des BDA Münster-Münsterland wieder. Dabei werden die im Frühjahr 2020 coronabedingt abgesagten Termine zu den Architekten Johannes Nellissen, Eberhard M. Kleffner und Christa Kleffner-Dirxen und Josef Paul Kleihues im Zeitraum August bis November 2020 nachgeholt. Außerdem kommt ein besonderer Anlass hinzu: Architekt Harald Deilmann (1920-2008) wäre am 30. August 100 Jahre alt geworden.

Der 100. Geburtstag von Deilmann gibt Gelegenheit, einen Blick auf ein besonders vielgestaltiges Werk zu werfen, heißt es in einer Pressemitteilung. Von Münster aus entwarf er ab 1955 zahlreiche Bauten, darunter Kliniken und Kirchen, Schulen und Institute, Rathäuser und Bürobauten, Wohngebäude und einen Zoo. Zuvor wirkte er bereits in Stuttgart. In Münster bildete er ab 1950 mit Heinrich Bartmann eine Sozietät, anschließend mit dem Architektenteam, welches auch das Theater (1952-56) schuf. Über sein Werk wird Stefan Rethfeld (30. August) referieren.

Unternehmervillen, Krankenhäuser, Kirchen

Ein zweiter Abend gilt dem Architekten Johannes Nellissen (1879-1950), der vor 100 Jahren eines der größten Architekturbüros in Münster führte. Gründerzeitliche Wohnbauten, das Kino „Schauburg“, Unternehmervillen, Krankenhäuser und Kirchen in Westfalen sowie das Kiffe-Werkstattgebäude, die heutige Jovel Music Hall, illustrieren noch heute seine Schaffensfreude. Sein Leben und Werk werden am 16. April vorgestellt, heißt es weiter.

Programm von August bis November

30. August (Sonntag), 16 Uhr, St. Anna-Kirche, Dingbängerweg 61, Münster: Harald Deilmann (1920-2008) Architektur als Lebensaufgabe: Zum 100. Geburtstag – ein Blick auf sein Werk

16. September (Mittwoch), 19 Uhr, Jovel Music Hall, Albersloher Weg 54: Johannes Nellissen (1879-1950), Von Neo-Schlaun bis Mendelsohn: Bauen in dynamischen Zeiten (Stefan Rethfeld)

15. Oktober (Donnerstag), 19 Uhr, Dialog Medien (ehem. Bonifatiuskirche), Cheruskerring 19: Eberhard M. Kleffner (1911-2000), Christa Kleffner-Dirxen (1910-2004), Moderner Kirchenbau in Westfalen: Ein Architektenpaar in eigener Mission (Stefan Rethfeld)

12. November (Donnerstag), 20 Uhr, Arkaden, Ludgeristraße 100: Josef Paul Kleihues (1933-2004), Zuerst die Stadt: Architektur für das kulturelle Gedächtnis (Prof. Dr. Thorsten Scheer)

...

Ein dritter Architekturabend (15. Oktober) ist einem ungewöhnlichen Architektenpaar gewidmet: Eberhard M. Kleffner (1911-2000) und Christa Kleffner-Dirxen (1910-2004). Beide wurden in Westfalen geboren, haben sich jedoch erst beim Architekturstudium in Stuttgart kennengelernt. Nach Jahren in Berlin und München, kehrten beide 1946 nach Münster zurück. Als Leiter des Bischöflichen Bauamtes zeichnete Eberhard M. Kleffner für den Wiederaufbau vieler Kirchen sowie des Bischöflichen Hofes am Domplatz verantwortlich. Zusammen realisierten sie ab 1951 Wohnbauten, Schulen und in großer Zahl auch Kirchen.

Architekt der Münster Arkaden

Abschließend wird das Werk des international bekannten Architekten Josef Paul Kleihues (1933-2004) in den Mittelpunkt gerückt, der als Planungsdirektor der Internationalen Bauausstellung 1984/87 in Berlin Maßstäbe setzte. In Münster setzte sein Büro 1999 im Hafen ein Atelier- und Bürohaus, eine Büro- und Wohnanlage an der Scharnhorststraße (2002-05) und zuletzt in der Altstadt die Münster Arkaden (2002-06) um. In seinem Vortrag (12. November) wird Prof. Dr. Thorsten Scheer (Düsseldorf) das Stadt- und Architekturverständnis von Kleihues deuten.

Zu den Terminen lädt der BDA Münster-Münsterland ein. Coronabedingt ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an bda-muenster­@hehnpohl.de – Stichwort: A-Z Architekten – für die Veranstaltungen erforderlich. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7515014?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker