Scharnhorststraße
Sperrpfosten halten Gehweg künftig frei

Münster -

Kein Durchkommen für Menschen mit Kinderwagen oder Rollstuhl: Weil der Gehweg an der Scharnhorststraße regelmäßig zugeparkt wird, greift die Stadt jetzt ein.

Freitag, 31.07.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 15:00 Uhr
Scharnhorststraße: Sperrpfosten halten Gehweg künftig frei
Damit der Gehweg nicht mehr zugeparkt wird, werden Pfosten aufgestellt. Foto: Stadt Münster

Im Einmündungsbereich der Scharnhorststraße in die Weseler Straße wird der Gehweg immer häufiger von PKW zugestellt, so dass Personen mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator auf die viel befahrene Fahrbahn ausweichen müssen. Auch regelmäßige Kontrollen durch das Ordnungsamt haben laut einer Mitteilung der Stadt keine Besserung der Situation gebracht.

Deshalb lassen das Amt für Mobilität und Tiefbau sowie das Ordnungsamt in der kommenden Woche Pfosten in den Gehweg setzen und fünf Anlehnbügel für Fahrräder anbringen. So soll das Parken auf dem Gehweg verhindert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker