30 neue Fälle in drei Tagen
Höheres Risiko, mehr Infektionen

Münster -

Anfang Juli war das Coronavirus fast aus Münster verschwunden. Jetzt ist es wieder da – und zwar mit Zuwachsraten, die nachdenklich stimmen. Von Lukas Speckmann
Mittwoch, 05.08.2020, 18:49 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.08.2020, 18:49 Uhr
Durch Coronatests, wie diesem mittels einer Blutprobe, lassen sich Infektionen nachweisen.
Durch Coronatests, wie diesem mittels einer Blutprobe, lassen sich Infektionen nachweisen. Foto: Laurie Dieffembacq/BELGA/dpa
Am 29. Februar tauchte das Coronavirus zum ersten Mal in Münster auf, Anfang Juli war es fast wieder verschwunden. Vom 6. bis zum 9. Juli meldete die Stadt täglich nur noch eine einzige bekannte Infektion – und die Redaktion bereitete sich auf einen Bericht zum Thema „coronafreies Münster“ vor. Doch seit dem 10. Juli gibt es ständig neue Fälle.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7522837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker