Suche in Münster
Vermisster 23-Jähriger ist zurück

Münster -

Die Suche nach einem 23-jährigen Mann in Münster ist erfolgreich beendet worden. Der Mann war zuvor auf der Arbeit an einer Baustelle an der Wolbecker Straße dehydriert zusammengebrochen.

Freitag, 07.08.2020, 08:40 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 08:49 Uhr
Suche in Münster: Vermisster 23-Jähriger ist zurück
Mit einem Hubschrauber und Drohnen hat die Polizei Münster am Donnerstag nach einem 23-Jährigen gesucht. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Suche nach einem Vermissten in Münster ist am Donnerstagabend erfolgreich beendet worden. Wie die Polizei am Freitagmorgen berichtet, entdeckten Zeugen den 23-Jährigen gegen 20.40 Uhr an der Schmittingheide. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Vorausgegangen war eine stundenlange Suche, unter anderem mit Drohnen und einem Hubschrauber.

Am Donnerstagmittag war der junge Mann bei der Arbeit an einer Baustelle an der Wolbecker Straße zusammengebrochen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte lief der 23-Jährige verwirrt in ein Maisfeld im Bereich Kaldenhofer Weg. Zeugen sahen den Vermissten noch, als er das Maisfeld in Richtung Bahndamm wieder verließ. Die angrenzende Bahnstrecke wurde kurzzeitig gesperrt.

Da akute Lebensgefahr bestand, da die Person dehydriert war und möglicherweise die Orientierung verloren hatte, begann die Polizei mit der Suche und bat um Hinweise. Zeugen entdeckten den Mann in den Abendstunden schließlich an der Schmittingheide.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7524007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker