Alkoholisiert und ohne Führerschein
35-Jähriger rast mit 140 Stundenkilometern über Weseler Straße

Münster -

Streifenpolizisten haben in der Nacht zu Samstag einen 35-jährigen Autofahrer angehalten. Er war zuvor über mehrere rote Ampeln gefahren. Doch das war nicht das einzige Vergehen . . .

Montag, 10.08.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 17:55 Uhr
Alkoholisiert und ohne Führerschein: 35-Jähriger rast mit 140 Stundenkilometern über Weseler Straße
Foto: dpa (Symbolbild)

Polizisten stoppten in der Nacht zu Samstag einen 35-jährigen Autofahrer. Der Mann war den Beamten gegen 3 Uhr aufgefallen, weil er laut einer Mitteilung gleich über mehrere rote Ampeln gefahren ist. Der Streifenwagen folgte dem Fahrzeug mit eingeschaltetem Martinshorn.

Bei der riskanten Fahrt beschleunigte der 35-Jährige auf der Weseler Straße sein Auto auf über 140 Stundenkilometer. Als er dann nach rechts in die Moltkestraße abbog, lenkte er sein Fahrzeug in den Gegenverkehr. Bei der Kontrolle rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft des Warendorfers. Einen freiwilligen Alkoholtest lehnte der Beschuldigte ab. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann keinen Füherschein besitzt.

Die Beamten nahmen den 35-Jährigen mit zur Wache, dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Fahrzeug beschlagnahmten die Polizisten. Den Warendorfer erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7528694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker