An der Wolbecker Straße
Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt

Münster -

Durch ein geöffnetes Fenster haben Beamte der Bundespolizei das Sprühen einer Spraydose gehört. Wenig später konnten sie einen Graffiti-Sprayer schnappen.

Mittwoch, 12.08.2020, 16:40 Uhr aktualisiert: 12.08.2020, 16:45 Uhr
An der Wolbecker Straße: Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt
Foto: Colourbox.de (Symbolbild)

Beamte der Bundespolizei konnten in der Nacht zu Mittwoch einen Sprayer schnappen. Die Beamten wurden laut Mitteilung gegen 1 Uhr auf das Geräusch einer Spraydose aufmerksam, das sie durch ein geöffnetes Fenster hörten.

Im Bereich der Bahnunterführung an der Wolbecker Straße sahen die Beamten zwei Personen, die gerade ein Graffiti auf die Wand der Unterführung sprühten. Einen Täter konnten die Polizisten schnappen, der andere flüchtete.

Der 32-jährige Münsteraner war laut Mitteilung vorher polizeilich nicht bekannt. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren konnten die Polizisten zudem weitere Spraydosen finden und sicherstellen. Den 31-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7531831?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker