Memo Gonzales & The Özdemirs am Sonntag in Münster
Texanisch-Mexikanischer Blues weht über den Hafen

Münster -

Seit seiner Kindheit in Texas wollte Memo Gonzales Musik machen. Mittlerweile ist er ein ein berühmter Rhythm & Blues-Musiker und kommt mit seiner Band „Memo Gonzales & The Özdemirs“ am Sonntag nach Münster.

Freitag, 14.08.2020, 11:00 Uhr
„Memo Gonzales & The Özdemirs
„Memo Gonzales & The Özdemirs Foto: summerevents.ms

Am Sonntag (16. August) werden ab 19 Uhr „Memo Gonzales & The Özdemirs “ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Summerevents.Ms“ an der Hafenkäserei spielen. Die Band ist bekannt für ihren texanisch-mexikanisch angehauchten Rhythm & Blues-Style.

Dreh- und Angelpunkt dieser Kombo ist der Amerikaner Memo Gonzales. Fasziniert von der musikalischen Vielfalt der lokalen Radiosender in Oak Cliff, einem Vorort von Dallas, war dem jungen Memo Gonzalez klar, dass er später mal Musiker werden würde. Früh kam er in Berührung mit Cajun Music, Tex-Mex Polkas, Ranchero Music, Country-Blues und Rock ´n´Roll. Seine musikalische Karriere startete er dann in den 80er Jahren in der Formation „The Weebads“, zu der Zeit eine der angesagtesten Rhythm & Bluesbands in der Region Dallas / Fort Worth.

An bis zu sieben Abenden in der Woche zelebrierte er dort seine schweißtreibende Mischung aus Blues, Swing & Rock ´n´Roll, beeinflusst von Ikonen wie James Cotton, Charlie Musselwhite, Clarence Gatemouth Brown.

Zusammenarbeit begann 1995

Nach einem imposanten Auftritt mit der „Texas Harmonica Rumble“ auf dem renommierten Bluesfestival „Blues Estafette“ im Niederländischen Utrecht Anfang der 90er wurden die „Bluescasters“ (um Kai Strauss und Erkan Özdemir) auf Memo Gonzalez aufmerksam. Man kam in Kontakt und beschloss gemeinsam auf Tour zu gehen. 1995 begann die über 15 Jahre andauernde Zusammenarbeit mit einer Europatour auf der das Debüt-Live Album „Let´s all get Drunk and get Tattooed“ mitgeschnitten und 1996 auf dem Hamburger Label „Stumble“ veröffentlicht wurde. Es folgten weitere Tourneen und vier weitere CD-Veröffentlichungen sowie unzählige Auftritte auf Blues Festivals und in Clubs in ganz Europa! „Er legt jedes Gramm seiner ca. 300 Pfund Lebendgewicht in jeden Ton seines Vortrags“ attestiert der „German Blues Circle“.

Seit dem Ausstieg von Kai Strauss und dem Schlagzeuger Boyd Small im Jahre 2011 wurde die Band durch Erkan Özdemir Söhne Kenan und Levent ergänzt. The Özdemirs fungieren seitdem als die neue Begleitband von Memo Gonzalez.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7533383?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker