Weiterer Verdächtiger noch gesucht
Nach Messerattacke am Hafen: 20-jähriger Münsteraner festgenommen

Münster -

Nach der Messerattacke vom vergangenen Wochenende, bei der ein 42-jähriger Bochumer am münsterischen Hafen lebensgefährlich verletzt worden war, haben die Ermittler einen ersten Fahndungserfolg verzeichnet.

Samstag, 12.09.2020, 15:36 Uhr aktualisiert: 12.09.2020, 15:51 Uhr
Weiterer Verdächtiger noch gesucht: Nach Messerattacke am Hafen: 20-jähriger Münsteraner festgenommen
Foto: dpa (Symbolbild)

Wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei heißt, brachten intensive Ermittlungen und Zeugenaussagen die eingesetzte Mordkommission auf die Spur eines 20-Jährigen. Der Münsteraner soll dem Mann aus Bochum in der Nacht von Samstag auf Sonntag Verletzungen im Gesichts- und Kopfbereich zugefügt haben, sodass dieser bis zu einer Notoperation in Lebensgefahr schwebte. Polizisten nahmen den 20-Jährigen am Freitag fest.

Ein Richter folgte am Samstag dem Antrag der Staatsanwaltschaft, erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und schwerer Körperverletzung und ordnete Untersuchungshaft gegen den Münsteraner an.

21-Jähriger ist ebenfalls tatverdächtig

An dem Tatgeschehen war nach Zeugenaussagen ein weiterer Mann beteiligt, der dem Bochumer ebenfalls mit einem Messer Verletzungen am Körper zugefügt haben soll. Die Personalien des zweiten Tatverdächtigen konnten bereits ermittelt werden. Der aktuelle Aufenthaltsort des 21-Jährigen ist jedoch unbekannt. Laut Pressemitteilung wird mit Hochdruck nach ihm gefahndet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7579820?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker