Begleiter für Erkundungen
Freizeitkarte neu aufgelegt

Münster -

Ein guter Begleiter beim Erkunden des Umlands ist laut städtischer Pressemitteilung die neu aufgelegte Freizeitkarte „Münster und Umgebung“. Das Vermessungs- und Katasteramt hat die Freizeitkarte im Maßstab 1:25 000 aktualisiert herausgegeben. Der benutzerfreundliche und gut lesbare Plan stellt das Stadtgebiet Münster und die umliegenden Orte der Kreise Steinfurt, Warendorf und Coesfeld dar.

Freitag, 25.09.2020, 21:30 Uhr
Viele Möglichkeiten für Spaziergänger, Radfahrer und Kunstfreunde bietet der Aasee.
Viele Möglichkeiten für Spaziergänger, Radfahrer und Kunstfreunde bietet der Aasee. Foto: Presseamt Stadt Münster

Die Karte reicht von Nordwalde und Greven im Norden bis Ottmarsbocholt und Rinkerode im Süden Münsters. Im Osten werden Telgte, Westbevern und Albersloh, im Westen Altenberge und Senden abgebildet – inklusive vieler sehens- und erlebenswerter Ziele in dieser Region. Der doppelseitig gedruckte Plan im handlich gefalzten Format von zwölf mal 20 Zentimetern bildet den nördlichen und den südlichen Teil des Stadtgebietes von Münster und die umliegenden Bereiche jeweils auf einer Seite ab.

Rad- und Wanderrouten des Münsterlandes

Mit der Freizeitkarte in der Hand oder am Fahrradlenker kann man den touristisch interessanten regionalen und überregionalen Rad- und Wanderrouten des Münsterlandes folgen – zum Beispiel dem Jakobswanderweg, der 100-Schlösser-Route oder dem Emsradweg. Die ausgeschilderten Reitwege sind im Plan enthalten, ebenso drei auswählte Radtouren „Rund um Münster“ mit Streckenlängen von 35 bis 150 Kilometern.

Die Freizeitkarte gibt es im Kundenzentrum im Stadthaus 3 am Albersloher Weg und im örtlichen Buchhandel, sie kostet 4,95 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7602220?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker