Neue Kindershow feiert Premiere im LWL-Planetarium
Gerettete Sternenfee

Münster -

Im LWL-Planetarium gibt es eine neue Show für Kinder. Dabei sind diese nicht nur Zuschauer, sondern nehmen aktiv am Geschehen teil.

Sonntag, 04.10.2020, 17:45 Uhr aktualisiert: 04.10.2020, 18:00 Uhr
Am 9. Oktober feiert die Kinderplanetariumsshow „Die Rettung der Sternenfee Mira“ im LWL-Planetarium Premiere.
Am 9. Oktober feiert die Kinderplanetariumsshow „Die Rettung der Sternenfee Mira“ im LWL-Planetarium Premiere. Foto: Scimmedia GmbH/Renate Knauer

Am Freitag (9. Oktober) feiert das neue Planetariumsprogramm „Die Rettung der Sternenfee Mira“ um 15 Uhr seine öffentliche Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Die Gäste des Sternentheaters begleiten mutige Kinder bei der Rettungsaktion der Sternenfee im Weltraum. Die Planetariumsshow ist laut LWL-Pressemitteilung für Kinder ab fünf Jahren geeignet und dauert rund 43 Minuten.

Zur Premiere werden Ehrengäste erwartet: So sind neben dem Regisseur Eduard Thomas und der Autorin Berit Thomas auch die Zeichnerin Renate Knauer, der 3d-Grafiker Bob Weber und der Musiker Jens Fischer anwesend.

Die Premierenkinder können in der Show Lilly und Tom helfen, die Sternenfee Mira zu retten. In einer einzigen Nacht fliegen die Geschwister Lilly und Tom auf einer Zauberwolke durchs Universum, um die Sternenfee Mira aus der Höhle des bösen Zauberers Urax zu befreien. Die abenteuerliche Reise beginnt mit einer geheimnisvollen Sternschnuppe und führt die beiden zur Sonne, zum Mond und auch zum Saturn. Doch was steckt dahinter? Der Zauberer Urax kann Kinder gar nicht leiden und stiehlt ihnen ihr Spielzeug. Die Sternenfee Mira kann diese Ungerechtigkeit nicht mitansehen und schenkt den Kindern neue Spielsachen. Daraufhin wird die Fee von Urax entführt und in seiner Höhle gefangen gehalten. Als aber die Geschwister Lilly und Tom eine Botschaft von einem Meteoriten erhalten, beschließen sie, Mira zu befreien.

Durch die Einbindung der Kinder im Planetarium in die Handlung über ihren Köpfen verwischt mit fortschreitender Zeit die Distanz der jungen Showbetrachter zur Geschichte. 1995 wurde das Planetariumsprogramm erstmals am Kieler Planetarium entwickelt. Das Buch von Berit Thomas aus dem Jahre 1995 ist ein Klassiker astronomischer Bildung im Vorschulalter – in der aktuellen Fassung wurde es nun an heutige Standards angepasst.

Termine: Die Show ist zunächst bis zum 25.10. jeweils sonntags um 10.15 Uhr sowie mittwochs um 15.30 Uhr zu sehen. Weitere Termine gibt es unter: http://www.lwlplanetarium-muenster.de (Veranstaltungen).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker