Erneute Warnstreiks in Münster
Viele Busse fallen zum Wochenbeginn aus

Münster -

Die Gewerkschaften haben zu erneuten Warnstreiks im Öffentlichen Dienst aufgerufen. Am Montag und Dienstag (19. und 20. Oktober) wird das in Münster auch wieder Auswirkungen auf den Busverkehr haben. 

Sonntag, 18.10.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 10:21 Uhr
Erneute Warnstreiks in Münster: Viele Busse fallen zum Wochenbeginn aus
In Münster gibt es am Montag und Dienstag (19. und 20. Oktober) Warnstreiks. Viele Busse werden dann nicht fahren. Foto: Karin Völker

Für Montag und Dienstag (19. und 20. Oktober) haben die Gewerkschaften zu einem Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. Die Stadtwerke rechnen daher damit, dass in Münster von Montagfrüh bis zum Betriebsende der Nachtbusse am Mittwoch um 2 Uhr viele Busse ausfallen. Von den Streikauswirkungen werden laut Mitteilung der Stadtwerke alle Buslinien betroffen sein.

Die Stadtwerke bitten alle Fahrgäste, sich auf den Streik einzustellen und am Montag und Dienstag andere Fortbewegungsmittel wie das Fahrrad oder Fahrgemeinschaften zu nutzen. Auch die innerstädtischen Bahnlinien verkehren wie gewohnt und können genutzt werden.

Stadtwerke informieren online über Verbindungen

An den letzten beiden Warnstreiktagen im September und Oktober sind die privaten Partnerunternehmen der Stadtwerke dem Streikaufruf nicht gefolgt, so dass auf einigen Linien trotzdem Busse unterwegs waren. Für den Fall, dass das auch dieses Mal so ist, veröffentlichen die Stadtwerke am Sonntagmittag eine Liste mit diesen Fahrten auf ihrer Internetseite unter www.stadtwerke-muenster.de/warnstreik .

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen

Allerdings weisen sie darauf hin, dass auch diese Busse streikbedingt ausfallen können. Die Stadtwerke empfehlen daher dringend, kurz vor Abfahrt auf www.stadtwerke-muenster.de/fis zu überprüfen, ob der Bus dort gelistet ist. Nur dann fährt er auch tatsächlich. Fahrende Busse können außerdem sehr voll sein.

Busse fahren ab Mittwoch wieder wie gewohnt

In der Fahrplanauskunft und in der Münster-App werden bis zum Streiktag alle Fahrten angezeigt, unabhängig davon, ob sie tatsächlich fahren werden. Erst etwa eine Stunde vor Abfahrt des Busses werden ausfallende Busse nicht mehr angezeigt. Daher sind in den elektronischen Auskunftssystemen nur kurzfristige Abfragen möglich. Alle Informationen zum Warnstreik finden sich auf www.stadtwerke-muenster.de/warnstreik .

Ab Mittwoch fahren die Busse wieder wie gewohnt. 

Busfahrer demonstrieren

1/8
  • Die Busfahrer brachen vom Betriebsgelände an der Rösnerstraße zu einem Fahrradkorso auf.

    Foto: Karin Völker
  • Warnstreik der Busfahrer

    Foto: Karin Völker
  • Warnstreik der Busfahrer

    Foto: Karrin Völker
  • Warnstreik der Busfahrer, die mit einem Fahrradkorso auf ihre Anliegen aufmerksam machen.

    Foto: Karin Völker
  • An den Bussteigen am Hauptbahnhof wurden die Fahrgäste auf den Warnstreik aufmerksam gemacht. Einige Linien waren dennoch unterwegs.

    Foto: Karin Völker
  • Die Linie 15 verkehrte am Vormittag

    Foto: Karin Völker
  • Vor dem Hauptbahnhof studieren Fahrgäste, welche Busse noch fahren.

    Foto: Karin Völker
  • Warnstreik der Busfahrer: An den Haltestellen vor dem Hauptbahnhof warten nur wenige Fahrgäste.

    Foto: Karin Völker
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634921?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker