Münsteraner beim Bau des neuen Stadion des SC Freiburg
Flutlicht und Rasenbewässerung sind sein Job

Münster -

Ein Münsteraner sorgt dafür, dass im neuen Stadion in Freiburg demnächst alles bis hin zur Flutlichtanlage und Rassenbewässerung richtig funktioniert. Markus Heße ist der technische Leiter für den Neubau.

Samstag, 17.10.2020, 12:00 Uhr
Markus Heße baut mit am Freiburger Stadion.
Markus Heße baut mit am Freiburger Stadion. Foto: Dietmar Strauß

Der münsterische Elektroingenieur Markus Heße arbeitet derzeit an einem Projekt, wie es nicht alle Tage vorkommt: Als technischer Leiter ist Heße dafür verantwortlich, dass im neuen Stadion des SC Freiburg rund 200 Kilometer Kabel richtig verlegt werden.

Vom Schiedsrichter-Funk über die Flutlichtanlagen und die Rasenbewässerung bis hin zur Übertragungstechnik für die Fernsehberichterstattung sorgt er dafür, dass die neue Arena demnächst richtig funktioniert.

"Tolle Gelegenheit und persönliche Ehre"

Heße arbeitet in dem auf der Loddenheide angesiedelten Unternehmen Köster Planung GmbH, das im Verbund mit dem Bauunternehmen Köster aus Osnabrück den Stadionneubau umsetzt.

Für Markus Heße ist es der erste Stadion-Neubau und eine „tolle Gelegenheit und persönliche Ehre“, wie das Unternehmen schreibt, an einem solchen Bauvorhaben mitzuwirken. Schmunzelnd merkt der Münsteraner an, dass er sich in puncto Stadionbau auch ein „Heimatprojekt“ vorstellen könnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker