Goldenes Buch der Stadt Münster
Grüße von Lady Di und dem Papst

Münster -

Die Goldenen Bücher der Stadt sind Schätze. Dort tragen sich die Ehrengäste ein, wenn sie Münster und den Friedenssaal besuchen. Kaum einer weiß: Der Einband wird von einer Juwelierfamilie gestaltet. Von Ralf Repöhler
Dienstag, 27.10.2020, 19:01 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 27.10.2020, 19:01 Uhr
Nico Osthues zeigt die Goldenen Bücher der jüngeren Zeit: Rechts der Einband mit dem Tausendfüßler, in der Mitte der rote Teppich und links das Buch mit dem Stadtjubiläum. Ganz links die berühmte Seite mit den Unterschriften zum Jubiläum des Westfälischen Friedens.
Nico Osthues zeigt die Goldenen Bücher der jüngeren Zeit: Rechts der Einband mit dem Tausendfüßler, in der Mitte der rote Teppich und links das Buch mit dem Stadtjubiläum. Ganz links die berühmte Seite mit den Unterschriften zum Jubiläum des Westfälischen Friedens.
Die Unterschrift von Prinzessin Diana aus dem Jahr 1991 ist mädchenhaft zart. Auch der damalige Papst Johannes Paul II. unterzeichnet zurückhaltend. Voller Schwung kommt dagegen der Schriftzug des Ehrenspielführers der deutschen Fußballnationalmannschaft, Uwe Seeler, daher.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7650901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker