Eisdiele wird vorübergehend Pop-up-Store
Schmuck und Schokolade statt Eis bei "Schlecks"

Münster -

Die Corona-Pandemie macht Gastronomen kreativ: In der Eisdiele „Schlecks“ am Verspoel gibt es jetzt Schmuck, Beauty-Produkte und Schokolade statt Eis. Aber nur bis Weihnachten...

Mittwoch, 02.12.2020, 11:00 Uhr
Mirko Gooßen (l., Schlecks) und Christoph David Schneider (Schmuck24.com)
Mirko Gooßen (l., Schlecks) und Christoph David Schneider (Schmuck24.com) Foto: pd

Im November ist sie dann nun wirklich vorbei, die Zeit für ein Eis. Die Ladenmiete muss Mirko Gooßen, Geschäftsführer von „Schlecks“ am Verspoel, natürlich trotzdem zahlen. Und als Gastronom dürfte er seinen Laden wegen der Pandemie gerade ohnehin nicht öffnen. Warum also nicht die Ladenfläche für etwas anderes nutzen, fragte sich Gooßen, und machte aus seiner Eisdiele kurzerhand einen Pop-up-Store für die Weihnachtszeit.

Statt der Eiskreationen von „Schlecks“ gibt es in dem unübersehbar pinken Ladenlokal am Verspoel 20 noch bis zum 24. Dezember Schmuck, Beauty-Produkte und Schokolade. Bereits im Sommer hatte Gooßen mit Christoph David Schneider, Geschäftsführer der Schmuck24.com GmbH, das Thema Saisongeschäft diskutiert.

Ab Februar gibt es wieder Eis

„Da die saisonale Blütezeit von Schmuck in das Vorweihnachtsgeschäft fällt, lag die Idee nahe, die Schmuckstücke des Online-Handels temporär auch in Form eines Pop-Up-Stores anzubieten“, sagt Gooßen. Mit ins Boot holte er außerdem seinen ehemaligen Arbeitgeber, die metacrew group GmbH. Deshalb sind im „Schlecks“ derzeit auch die „Pink Box“ (Kosmetik, Make-up und Lifestyle) und der Lindt Chocoladen Club – zwei Produktboxen der metacrew group – bis Weihnachten zu haben. Im Januar bleibt das „Schlecks“ saisonal bedingt zu, im Februar gibt es dann wieder Eis, sagt Gooßen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703358?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker