Überlastung der Intensivpflegekräfte am UKM
„Vertrauensvorschuss“ für den Vorstand

Münster -

Nach der Konfrontation konstruktive Gespräche: Der Vorstand des UKM will für die stark belasteten Intensivpflegekräfte für Entlastung sorgen – und bekommt vom Personalrat dafür einen Vertrauensvorschuss. Von Karin Völker
Freitag, 01.01.2021, 19:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 01.01.2021, 19:30 Uhr
Intensivstation
Die Arbeitsbedingungen auf den Intensivstationen des UKM sollen sich verbessern. Foto: dpa (Symbolbild)

Es brodelt unter den Intensivpflegekräften des Universitätsklinikums Münster (UKM) – erst recht, seitdem sich die Intensivbetten wieder mit Covid-Patienten füllen und nachdem zunächst 69 Intensivpflegekräfte in einem veröffentlichten Brandbrief an den UKM-Vorstand die aus ihrer Sicht unzumutbaren Arbeitsbedingungen anprangerten.

Mit weiteren zwei Briefen an den Vorstand haben sich weitere rund 800 der insgesamt etwa 2000 Pflegekräfte am UKM mit den Autoren des Brandbriefes solidarisiert. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7747716?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7747716?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker