Münsters Stadtviertel im Porträt
Angelmodde hat viele Facetten – und ein Identitätsproblem

Münster-Angelmodde -

Den Stadtteil Angelmodde gibt es gleich dreimal – als Dorf, als Waldsiedlung und als Angelmodde-West. Jeder dieser Ortsteile hat seine eigenen Reize, Probleme und Facetten. Von Markus Lütkemeyer
Dienstag, 05.01.2021, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 05.01.2021, 10:00 Uhr
Die katholische Pfarrkirche St. Agatha in Angelmodde-Dorf ist nicht nur eine der ältesten Kirchen Münsters, sondern auch ein Paradebeispiel für eine „Dorfkirche“ im Münsterland. Die Ortsteile Angelmodde-West und Angelmodde-Waldsiedlung entstanden erst nach dem Zweiten Weltkrieg am Alberloher Weg.
Die katholische Pfarrkirche St. Agatha in Angelmodde-Dorf ist nicht nur eine der ältesten Kirchen Münsters, sondern auch ein Paradebeispiel für eine „Dorfkirche“ im Münsterland. Die Ortsteile Angelmodde-West und Angelmodde-Waldsiedlung entstanden erst nach dem Zweiten Weltkrieg am Alberloher Weg. Foto: mlü/isa
Wer erzählt, dass er in Angelmodde lebt, muss sich oft die Frage gefallen lassen: In welchem Angelmodde denn genau?
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7751139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker