Reaktionen von Eltern und Lehrern
Sorgen und Fragen nach NRW-Entscheidung für Schulen und Kitas

Münster -

Die Entscheidung der Landesregierung, die Schüler in NRW komplett in den Distanzunterricht zu schicken, wirft in Münster bei Eltern und Lehrern und auch dem städtischen Schuldezernenten Fragen auf. Und auch die Eltern von Kitakindern fühlen sich stark unter Druck gesetzt. Von Karin Völker
Donnerstag, 07.01.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 07.01.2021, 07:00 Uhr
Die Schulen bleiben geschlossen – in Münster erfüllt das nicht nur Eltern mit Sorge.
Die Schulen bleiben geschlossen – in Münster erfüllt das nicht nur Eltern mit Sorge. Foto: dpa

Die Entscheidung der Landesregierung, die Schüler in NRW komplett in den Distanzunterricht zu schicken, wirft in Münster bei Eltern und Lehrern und auch dem städtischen Schuldezernenten Fragen auf. Und auch die Eltern von Kitakindern fühlen sich stark unter Druck gesetzt.

Thomas Paal, städtischer Dezernent für Jugend und Schulen, war am Mittwochnachmittag sehr überrascht: Nach dem ausgefeilten, erst eben von den Kultusministern präsentierten Stufenplan für den Schulbetrieb nun gar kein Präsenzunterricht – Paal ist damit nicht glücklich. „Bei allen Bemühungen und noch so gutem Distanzunterricht wird die lange, schon Mitte Dezember begonnene Zeit viele Kinder sehr weit weg vom Schulrhythmus bringen. Nicht alle Eltern sind in der Lage, ihre Kinder angemessen zu unterstützen“, sagt Paal.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7754625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7754625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker