Corona-Alltag im Gefängnis
Quarantäne hinter Gittern

Münster -

Obwohl in der JVA Münster ja eigentlich immer Lockdown ist, verändern die Corona-Beschränkungen auch dort den Alltag der Mitarbeiter und Gefangenen. Vor allem, wer neu in der JVA ankommt, hat erst einmal zwei ziemlich harte Wochen vor sich.  Von Renée Trippler
Freitag, 15.01.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 15.01.2021, 07:00 Uhr
Corona-Alltag im Gefängnis: Quarantäne hinter Gittern
Lockdown im Lockdown: Auch für die Inhaftierten in der münsterischen JVA gelten zurzeit strengere Quarantäne- und Besuchsregeln. Foto: Matthias Ahlke

Besuch dürfen die Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Münster noch bekommen. Aber: Während der Besuche gilt Maskenpflicht, und eine Plexiglasscheibe zwischen den Tischen trennt Besucher von Gefangenen. "Es gilt ein strenges Kontaktverbot", erklärt der zuständige Abteilungsleiter Ralf Bieger. Das falle oft zwar schwer, aber sowohl Gefangene als auch Angehörige seien diszipliniert: "Sie sind einfach sehr dankbar, dass es überhaupt möglich ist." Ab Montag aber werden die Regeln verschärft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7763041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker