Gleiche Kosten im Corona-Lockdown
Zoo rechnet mit Minus von einer Million Euro

Münster -

Besucher dürfen schon seit Monaten nicht mehr in den Allwetterzoo. Doch Kosten für Futter, Strom und Lohn laufen weiter. Das Minus in der Kasse wird im Corona-Lockdown wird immer größer.  Von Ralf Repöhler
Mittwoch, 20.01.2021, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 20.01.2021, 08:00 Uhr
Es ist ein Jammer: Kein Besucher weit und breit, aber die Futterkosten bleiben hoch.
Es ist ein Jammer: Kein Besucher weit und breit, aber die Futterkosten bleiben hoch. Foto: dpa
Wegen des Corona-Lockdowns hatte der Allwetterzoo Münster im vergangenen Jahr insgesamt 15 Wochen lang schließen müssen. Im gerade erst begonnenen Jahr 2021 dürfen bislang immer noch keine Besucher zu den Tieren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7774436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7774436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker