Strafverfahren gegen 43-Jährigen
Zeuge meldet mutmaßlichen Dieb bei der Polizei

Münster -

An zahlreichen Autotüren im Hansaviertel testete ein 43-Jähriger am Donnerstagmorgen, ob die Fahrzeuge verschlossen waren. Doch der mutmaßliche Dieb wurde von einem Zeugen beobachtet - und weniger später gestellt.

Freitag, 22.01.2021, 13:00 Uhr
Strafverfahren gegen 43-Jährigen: Zeuge meldet mutmaßlichen Dieb bei der Polizei
Foto: dpa (Symbolbild)

Ein Zeuge hat am Donnerstagmorgen einen mutmaßlichen Dieb beobachtet und sofort die Polizei alarmiert. Der Münsteraner sah laut einer Mitteilung der Polizei um 8.39 Uhr, wie der Täter durch Hinterhöfe am Hansaring schlich und an Türgriffen von Autos testete, ob die Fahrzeuge verschlossen sind. 

Der Zeuge verfolgte den Mann in sicherem Abstand und informierte die Polizei. Die Beamten stellten den potenziellen Tatverdächtigen, als er an der Dortmunder Straße aus einer Tiefgarage kam. Laut Polizeimeldung handele es sich um einen polizeibekannten 43-Jährigen, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen sei.

Der 43-jährige Mann hatte eine Marken-Sonnenbrille, Schlüssel und Werkzeuge dabei. Zur Herkunft der Gegenstände machte er gegenüber den Beamten widersprüchliche Angaben. Die Beamten stellten sie sicher, da sie möglicherweise aus Straftaten stammen. Die Ermittlungen dazu dauern an. Den 43-Jährigen erwartet ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7778817?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker