Bewaffneter Drogenhandel
Zwei Jahre auf Bewährung

Münster -

Einen Mann aus Lienen verurteilt das Gericht wegen bewaffnetem Drogenhandel zu zwei Jahren auf Bewährung. Ein Münsteraner muss dagegen weiterhin erklären, woher das ganze Bargeld stammt, das bei ihm gefunden wurde.

Montag, 25.01.2021, 21:00 Uhr aktualisiert: 25.01.2021, 21:02 Uhr
Bewaffneter Drogenhandel: Zwei Jahre auf Bewährung
Symbolbild Foto: dpa

Im Prozess gegen einen 30-jährigen Mann aus Lienen sowie einen 22-Jährigen aus Münster, denen die Staatsanwaltschaft unter anderem Handel mit Marihuana in nicht geringer Menge vorwirft, ist am Montag vor dem Landgericht bereits ein erstes Urteil gesprochen worden – allerdings nur gegen den Lienener. Das Verfahren gegen den Münsteraner wurde abgetrennt und wird nun am Donnerstag (28. Januar) fortgesetzt.

Den Mann aus Lienen verurteilte das Gericht zu zwei Jahren auf Bewährung wegen bewaffnetem Handeltreibens mit Rauschmitteln sowie dem Besitz nicht geringer Marihuana-Mengen. Der nicht vorbestrafte Mann, der nach eigenen Aussagen mittlerweile ein Studium begonnen hat, hatte sich bereits am ersten Prozesstag vor Gericht eingelassen und die Taten zugegeben, allerdings offen gelassen, an wen er die Drogen, immerhin mehr als ein Kilo, verkauft hatte.

27 000 Euro in der Wohnung der Mutter gefunden

Der Mann aus Münster hatte sich dagegen zunächst nur über seinen Anwalt geäußert, machte am Montag dann aber doch weitere Angaben. Dabei ging es vor allem um 27 000 Euro, die bei dem Angeklagten, der noch bei seiner Mutter wohnt, aufgefunden worden waren.

Er behauptet, dass Geld stamme aus einem Autoverkauf, die Staatsanwaltschaft geht dagegen davon aus, dass es sich dabei um die Erlöse weiterer Drogen-Verkäufe handelt. Neben Marihuana war bei dem Münsteraner auch Kokain aufgefunden worden. Ursprünglich war das Verfahren auf drei Prozesstage angesetzt worden, gut möglich also, dass bereits am Donnerstag ein Urteil gesprochen wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7783810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker