Hammer Straße
Verkehrs-Nadelöhr wird umgebaut

MÜnster -

An der Hammer Straße/in Höhe der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße werden Busspur, Radweg und Bürgersteige umgebaut. Vor der Baustelle stauten sich in dieser Woche die Autos, Radfahrer müssen einen Bogen fahren.

Freitag, 05.02.2021, 20:30 Uhr
Die Hammer Straße wird an der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße in den kommenden etwa acht Wochen umgebaut.
Die Hammer Straße wird an der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße in den kommenden etwa acht Wochen umgebaut. Foto: Karin Völker

Baustelle an einem Nadelöhr im Stadtverkehr: Auf der Hammer Straße zwischen Metzer Straße und der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße werden bis voraussichtlich Anfang April Busspur, Bürgersteig und Radweg neu gestaltet. In den ersten Tagen gab es wegen der Sperrung der Rechtsabbiegespur in die Friedrich-Ebert-Straße zumindest zu den Stoßzeiten am Morgen und Nachmittag längere Staus.

Das Amt für Mobilität und Tiefbau legt dort eine „ampelfreie“ Rechtsabbiegespur in die Friedrich-Ebert-Straße für Radfahrende an, wie es auf der Internetseite des städtischen Amtes heißt. Der Radweg soll außerdem auf zwei Meter verbreitert und im Kreuzungsbereich barrierefrei werden.

Busspur wird zum Rechtsabbieger

Die Busspur der Hammer Straße wird künftig zur Rechtsabbiegespur, Radfahrende werden in der ersten Bauphase an der Baustelle vorbeigeführt. Während der folgenden Bauabschnitte wird der Radverkehr auf der Fahrbahn am Baufeld vorbeigeführt. Für den Radverkehr stadteinwärts zum Bahnhof ist vor der Baustelle eine Umleitung über die Scheibenstraße ausgeschildert. Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Straßenseite geleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802867?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker